15.04.2016, 11:33 Uhr

Ostsee-Feeling auf der Garten Tulln

Geschäftsführer der Garten Tulln, Franz Gruber und Leiter des Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern, Peter Kranz-Glatigny bei der Überreichung der neuen Strandkörbe. (Foto: Die Garten Tulln)

Neue Strandkörbe im „Schlösser, Parks und Meer“ Garten

TULLN (red). Seit 2011 ist das deutsche Bundesland Mecklenburg-Vorpommern mit einem Garten „Schlösser, Parks und Meer“ auf der Garten Tulln vertreten. Heuer erhält der Garten eine Auffrischung: Neue, originale Strandkörbe aus dem deutschen Bundesland bieten den Gästen ein Urlaubsgefühl wie an der Ostsee.

Mecklenburg-Vorpommern ist besonders für seine zahlreichen Schlösser, Parks und Gewässer bekannt: Mit über 2.000 Seen und einer Gesamtlänge aller Flüsse und Kanäle von 26.000 km ist es das wasserreichste Bundesland Deutschlands. 2.000 Gutshäuser, Schlösser und Burgen finden sich im gesamten Bundesland. „Wir freuen uns sehr, dass der Garten ‚Schlösser, Parks und Meer‘ mit den typischen Strandkörben zu einem wichtigen Bestandteil der Garten Tulln geworden ist“, so Peter Kranz-Glatigny, Leiter des Landesmarketing Mecklenburg-Vorpommern.
Die neuen originalen Strandkörbe sollen die rund 220.000 Gäste zum Entspannen einladen. „Rund 21.200 Nächtigungen deutscher Besucherinnen und Besucher zählte die Stadt Tulln im Jahr 2015. Deutschland ist damit der wichtigste Auslandsmarkt für die Stadt Tulln. Mit dem eigenen Garten auf der Garten Tulln können wir allen Gästen ein Stückchen Mecklenburg-Vorpommern nach Tulln holen“, so Bürgermeister Peter Eisenschenk.

All diese Schlösser, Seen und Parks mit ihrer typischen Vegetation dienten als Vorbild für die Gestaltung des Gartens des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern im Jahr 2011. Das deutsche Bundesland ist bereits Partner des Vereins „Natur im Garten“ und zeichnet dort Gärten mit der „Natur im Garten“ Plakette aus. Original Strandkörbe, die typische norddeutsche Landschaft mit Strandhafer, Steppensalbei samt Muschelsand, einem Boot, Sandsteinskulpturen und ein Blick auf das Schloss Schwerin vervollständigen das Ostsee-Gefühl im Garten „Schlösser, Parks und Meer“ von Mecklenburg-Vorpommern auf der Garten Tulln.

Anlass dieses Themengartens war eine Kooperation zwischen den Bundesländern Niederösterreich und Mecklenburg-Vorpommern. „Seit über fünf Jahren pflegen wir engen Kontakt mit den deutschen Vertretern und arbeiten weiterhin daran, unsere guten Kooperationen auszubauen“, freut sich Franz Gruber, Geschäftsführer der Garten Tulln bei der Überreichung der neuen Strandkörbe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.