05.06.2016, 11:02 Uhr

TAEKWONDO - 2 x GOLD und 1 x BRONZE bei Michaela Igel Turnier

Das Michaela Igel Turnier gilt als Treffpunkt der Österreichischen Poomsae (Formenlauf) Elite. Der Taekwondo Club Tangun Tulln war heuer nur mit seinen LK 1 Läufern dabei vertreten.

Mit 133 Starts war sie sehr gut besucht, insbesondere da sich auch ein Großteil des Österreichischen Nationalteams auf den Matten tummelte.
Unter ihnen natürlich auch Savo Kovacevic, der dieses Turnier als Vorbereitung auf die Mitte Juni stattfindenden Int. Austrian Open nutzte.

2 x GOLD für Kovacevic

Den ersten Start absolvierte der Tullner Top Athlet im Einzelbewerb der LK 1, Junioren männlich bis 17 Jahre. Hier lief er im Finale die Formen Kumgang (Hart wie Diamant) und OH-Jang (Wind). Hierbei fordert die Form KUMGANG vor allem durch ihre Einbeinstände (Hakdari-Sogi), die sogenannte Kranich-Stellung extremes Gleichgewicht und kraft in den Beinen. Hinzu kommt der ständige Tempowechsel von raschen Angriffstechniken zu fast schon kontemplativen Blockbewegungen.
Trotzdem gehört diese Form zu den lieblings Poomsae von Savo.
Bei der zweiten gezeigte Form – OH Jang (Wind) konnte Savo Kovacevic vor allem wieder durch seine hohen und korrekten Kick-Techniken punkten. Jede Aktion war auf den Punkt und kraftvoll verankert.
Somit holte sich der junge Tullner den Titel und die Goldmedaille. Mit einem Punktevorsprung von insgesamt 0,81 Zehntel vor dem zweitpaltzierten.

Ebenfalls mit deutlichem Punkteunterschied konnte sich Savo dann im Paar Bewerb, den er gemeinsam mit der Tragweiner Lokalmatadorin Sigrid Walch lief, den ersten Platz sichern.
Die beiden zeigten im Finale mit den Formen PAL-Jang (Erde-Quelle des Lebens) und YUK-Jang (Wasser) ihr internationales Niveau.
Besonders schwierig ist dabei bei PAL-Jang, der gesprungene Doppelkick, der gleich als vierte Technik im Ablauf erfolgt. Diesen haben beide nicht nur synchron sondern auch noch auf den selben Höhen und mit vollem Krafteinsatz dargeboten.
Man konnte die Kampfrichter richtig beobachten, wie sie nach Punktabzügen suchten und nur wenige fanden. Auch in der zweiten Form – YUK-Jang (Wasser) zeigten Savo und Sigrid eine Top Performance. Dies bewiesen auch die Punkte der Kampfrichter Jury. Unter ihnen Internationale Referees die auch bei den letzten EM´s und WM´s im Einsatz waren.
Mit einer Gesamtnote von 6,3 holten sich Savo und Sigrid unangefochten den ersten Platz und somit Gold. „Für uns war das heute zugleich eine Generalprobe, denn in weinigen Wochen starten wir als Paar bei den Int. Austrian Open Poomsae in Wien. Dort geht es nicht nur wieder um Punkte für die WM-Teilnahme. Wir werden dort auch auf viele Paar aus den anderen Europäischen Nationen treffen, die ebenfalls versuchen eine Top Platzierung zu erreichen um ihr WM-Ticket zu sichern.“; kommentierte Savo Kovacevic den Erfolg des Paar-Laufes.

Bronze für Margit Angela Danek

Die dritte Medaille holte Margit Angela Danek für das Tullner Team. Sie trat im Bewerb Damen über 40 Jahre LK 1 an. Mit den Formen Taebaek (Heiliger Berg) und Jitae (Erde – aus ihr kommt alles und kehrt alles zurück) hatte sie zwei durchaus anspruchsvolle DAN Formen zu laufen. „Ich bin immer noch beim verbessern des Ablaufs und dem Einrasten der Techniken. Noch kann ich die Präsentation wie ich sie mir vorstelle nicht eins zu eins rüber bringen, aber ich werde jedes mal besser und freue mich sehr über den dritten Platz“, berichtet die Tullnerin freudestrahlend.

5. Platz für Filip Stöberl.

Leider ohne Medaille ging das Michaela Igel Turnier diesmal für den jüngsten Tullner Starter aus. Filip Stöberl, der in der Klasse der Kadetten männlich LK 1 am Start war, hatte eine der am stärksten belegten Klassen. Er schaffte den Einzug ins Finale musste sich dort aber mit dem 5. Platz begnügen.

Dafür hat er aber nächste Woche die Chance beim 1. Attnang-Puchheimer Poomsae Cup wieder auf Medaillenjagd zu gehen.



ERGEBNIS Berlin Open Poomsae:

Savo Kovacevic:
GOLD – Poomsae Einzel Junioren männlich LK 1
GOLD – Poomsae Paar Junioren LK 1

Margit Angela Danek:
BRONZE – Poomsae Einzel Damen +40 Jahre LK 1

Filip Stöberl:
5. Platz – Poomsae Einzel Kadetten männlich LK 1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.