06.04.2016, 13:29 Uhr

Suchtgiftlenker im Haselgraben angehalten

(Foto: Fotolia/Arno Bachert)
HELLMONSÖDT. Ein 31-Jähriger aus St. Pölten fuhr am 4. April 2016, gegen 12:40 Uhr mit seinem Pkw auf der Leonfeldener Bundesstraße Richtung Linz. Aufgrund seiner rücksichtslosen und gefährlichen Fahrweise gingen über Notruf mehrere telefonische Anzeigen bei den Leitstellen ein. Der Mann konnte im Bereich zur Stadtgrenze Linz von einer Streife der Polizeiinspektion Hellmonsödt angehalten werden. Bei der folgenden Amtshandlung stellte sich heraus, dass er zuvor in einem Hotel mit seiner ebenfalls im Auto mitfahrenden Exfreundin offensichtlich einen Streit hatte. Die Frau wies eine Verletzung im Gesicht auf. Weiters stellten die Beamten fest, dass der 31-Jährige durch Suchtmittel beeinträchtig war. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Weitere Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Linz und an die Bezirkshauptmannschaft Urfahr Umgebung folgen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.