02.10.2016, 11:25 Uhr

Jagdweisheiten: Das ist des Jägers Ehrenschild, das er hegt und schützt sein Wild: Waidmännisch jagt, wie sich's gehört ; den Schöpfer im Geschöpfe ehrt.

Der Jäger kennt den Atem der Natur,
ihrem gleichmäßigen Pulsschlag
und selbstverständlichen Rhythmus.

Ihre Einfachheit und Ursprünglichkeit
empfindet er als Glück!

Der Jäger ist nicht der Feind des Tieres.
Er kennt vielmehr eine mystische Verbundenheit mit ihm
auch dann, wenn der Kampf elementar und tödlich ist.

Das ist des Jägers Ehrenschild,
das er hegt und schützt sein Wild.

Ein Jäger, der kein Brauchtum pflegt;
das Wild nicht füttert und nicht hegt...
Der nur zum schießen ist im Wald;
nicht richtig anpirscht - eh' es knallt.
Gewissenlos lässt Nachsuchen sein;
gibt besser ab den Jägerschein.

Wer sinnvoll Flint' und Büchs' benützt
das edle Stück vorm Raubzeug schützt;
dem Wilderer das Handwerk legt,
und stehts nach bestem Vorbild hegt.

Das Wild vorm Hungerstod bewahrt;
der lebt nach rechter Waidmannsart!

Das ist des Jägers Ehrenschild!

...Text aus Jagdweisheiten
1
2
1
1 2
1
1
1
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentareausblenden
27.947
Friederike Neumayer aus Tulln | 03.10.2016 | 22:43   Melden
6.569
Hildegard Stauder aus Villach | 06.10.2016 | 18:45   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.