27.07.2016, 10:31 Uhr

Tunnel-Sperre zu Ferienbeginn: Am Samstag droht in Kärnten ein Mega-Stau

Stau-Alarm! Der Karawankentunnel wird am Samstag auf slowenischer Seite gesperrt. (Foto: kk)

Karawankentunnel wird am Samstag wegen Staatsbesuchs des russischen Präsidenten Putin in Slowenien gesperrt. Und das am ersten Ferientag in Bayern!

VILLACH. Chaos-Alarm auf den Autobahnen rund um Villach. Wegen eines Staatsbesuchs des russischen Präsidenten Vladimir Putin in Laibach hat Slowenien aus Sicherheitsgründen umfassende Straßensperren angekündigt. Davon betroffen ist auch der Karawankentunnel auf der A11. Er wird diesen Samstag, den 30. Juli, voraussichtlich von 9 bis 18 Uhr gesperrt sein.

Ferienbeginn in Bayern

Da dieser Tag mit dem Ferienbeginn in den deutschen Bundesländern Baden-Württemberg (28. Juli) und Bayern (30. Juli) zusammenfällt, gehen Experten von Mega-Staus aus. Der ÖAMTC empfiehlt allen Reisenden Richtung Süden, den Karawankentunnel zu meiden und über Italien auszuweichen.

Musik-Festival

Wer über die A9, die Pyhrnautobahn, ausweichen will, könnte vom Regen in die Traufe kommen: Denn dort wird am Samstag ohnehin schon mit verstärktem Verkehrsaufkommen gerechnet. Das Lake-Festival beim Schwarzlsee wird bis zu 120.000 Besucher anlocken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.