12.05.2016, 17:39 Uhr

Baumgartner übergab an Schimpl

Bernhard Baumgartner begeisterte bei seinem letzten Konzert als Kapellmeister als Solist an der Schreibmaschine. (Foto: Stadtkapelle)

Kapellmeisterwechsel beim Frühjahrskonzert der Stadtkapelle

SCHWANENSTADT. Einen fulminanten Schlussakkord setzte Bernhard Baumgartner mit seinem letzten Konzert als Kapellmeister der Stadtkapelle Schwanenstadt beim diesjährigen Frühjahrskonzert. Als Solisten brillierten Monika Haubeneder auf der Oboe mit „Gabriel’s Oboe“, Dominik Hiptmair auf dem Saxophon mit „Stormy Weather“ und das Hornquartett der Stadtkapelle mit „Born for Horn“.
Der Höhepunkt des Konzertes war jedoch „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin. Dieses anspruchsvolle Stück verbindet Jazz mit konzertanter Sinfonik und ist mittlerweile weltberühmt. Solist am Klavier war der Direktor der Landesmusikschule, Gerhard Hofer. Als Sprecher für die Tondichtung „Die Ballade vom lieben Augustin“ konnte Baumgartner den Schwanenstädter Schauspieler Franz Froschauer gewinnen, der diesem Stück seine persönliche Note verlieh.
Schließlich brillierte Baumgartner bei Leroy Anderson’s „The Typewriter“ selbst auf der Schreibmaschine. Dirigiert hat dabei der zukünftige Kapellmeister Peter Schimpl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.