08.06.2016, 17:53 Uhr

Ein Hausgarten wie in der Steinzeit

Steinzeitgarten mit Pfahlbaupavillon in Attersee am Attersee. (Foto: Verein Pfahlbau am Attersee)
Wie haben sich die Pfahlbauer am Attersee ernährt? Wie sind sie mit Krankheiten fertig geworden? Mit diesen Themen beschäftigt sich der neue Steinzeitgarten neben dem Pfahlbaupavillon in Attersee. Der Themenkreis „Ernährung“ stellt Einkorn, Emmer, aber auch Hasel, Holunder und Beeren vor. Die Heilpflanzen sind nach den verschiedenen medizinischen Indikationen eingeteilt. In einer Broschüre kann man detaillierte Infos nachlesen. Noch im Juni wird auch in Seewalchen ein Steinzeitgarten eingerichtet. Ein weiteres neues Projekt sind zwei Pfahlbaudorf Holzmodelle, die demnächst bei den Pavillons in Seewalchen und Attersee angesehen werden können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.