15.06.2016, 12:30 Uhr

Lenkerin nach Vorrangverletzung eingeklemmt

Die Feuerwehr musste die Unfallenkerin aus ihrem Fahrzeug befereien. (Foto: FF Frankenburg)

Frau musste nach Unfall mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus eingeliefert werden.

FRANKENBURG. Im Gemeindegebiet von Frankenburg am Hausruck kam es gestern, Dienstag, gegen 16.40 Uhr zu einem Unfall zwischen zwei Pkw, bei dem eine Lenkerin im Auto eingeklemmt wurde. Die 50-Jährige wollte von einer Gemeindestraße kommend die Frankenburger Landestraße mit ihrem Auto queren. Dabei dürfte sie laut Angaben der Polizei eine von rechts kommende und vorrangberechtigte 24-Jährige übersehen haben.

Es kam zu einer annähernd rechtwinkligen Kollision der beiden Fahrzeuge. Der Pkw der 50-Jährigen überschlug sich und kam auf der Beifahrerseite neben der Fahrbahn zum Liegen. Sie wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Nach der Erstversorgung wurde die Lenkerin mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Salzkmmergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht. Die 24-jährige Lenkerin wurde bei dem Unfall nicht verletzt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.