20.03.2016, 00:00 Uhr

Wir machen den Bezirk sauber

Jemand hat am Straßenrand bei Waidhofen seine Jacke verloren. Es geht aber noch kurioser...

Waidhofen sagt Müll in der Natur den Kampf an: xxxx Freiwillige helfen mit.

BEZIRK WAIDHOFEN. Wenn man derzeit durch den Bezirk Waidhofen fährt oder spaziert, wähnt man sich stellenweise auf einer riesigen Deponie: Im Winde tanzend am Straßenrand, halb eingeackert in Felder, als „Osterschmuck“ an Sträuchern – überall Plastikmüll. Jetzt krempelt der Bezirk die Ärmel hoch und startet den Frühjahrsputz für unsere Heimat.

Von Waschmaschinen bis Sex-Spielzeug

Mit Ende März beginnt auch bei den Straßenmeistereien das große Aufräumen. Bis zu 25 Mitarbeiter des Straßendienstes gehen dann auf eine bis zu zweiwöchige Müllpatrouille entlang der Landesstraßen im Bezirk und sammeln dabei etwa 4.500 Kilo Abfall - jedes Jahr aufs Neue. Über manche kuriose Fundstücke wundern sich die Arbeiter mittlerweile nicht mehr: "Wir hatten schon alles dabei. Von Waschmaschinen über Kühlschränke bis zu alten Möbeln", berichtet Straßenmeister Martin Hiemetzberger. Ein Schmunzeln entlocken den "Saubermachern" dann die eher schlüpfrigen Fundstücke. Aufreizende Damenhöschen und Sex-Spielzeug sind entlang der Landesstraßen keine Seltenheit.

Bis zu 1.000 Säcke

Je nach Müllaufkommen werden im gesamten Bezirk 500 bis 1.000 Säcke Müll gesammelt, weiß Robert Altschach, Geschäftsführer des Abfallverbandes: "Das so genannte Littering ist ein Riesenproblem." Billig ist die Entsorgung nämlich auch nicht: 150 Euro kostet die Entsorgung einer Tonne Restmüll derzeit. "Für die Kosten muss leider die Allgemeinheit aufkommen", erklärt Altschach, der das Problem als Bürgermeister von Waidhofen doppelt kennt: Eine volle Arbeitskraft ist das ganze Jahr lang nötig, um dem Müllproblem Herr zu werden. Wer selbst eine Flurreinigungsaktion organisieren will, bekommt vom Abfallverband übrigens Säcke, Warnwesten und Handschuhe kostenlos.

Die Flurreinigungs-Aktionen im Bezirk nach Gemeinden

• Dietmanns: 18. April, 14 Uhr bei der Gemeinde
• Gastern: 2. April
• Pfaffenschlag: 16. April vormittags, Treffen am Hauptplatz
• Thaya: Ende April, Termin wird noch bekannt gegeben
• Vitis: 13. April, 16 Uhr beim Bauhof
• Windigsteig: 16. April in allen Orten der Gemeinde
Mehr dazu unter www.stopplittering.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.