29.03.2016, 11:59 Uhr

W.E.B erobert die USA

Die WEB Windenergie investiert unter anderem in den USA. Im Bild: die Vorstände Frank Dumeier und Michael Trcka. (Foto: Benjamin Wald)

Öko-Meilenstein in Rot-Weiß-Rot: W.E.B. baut ersten österreichischen Windpark im Wachstumsmarkt Amerika

PFAFFENSCHLAG. Die W.E.B Windenergie AG, ein Pionier in der Erzeugung Erneuerbarer Energie aus Pfaffenschlag und Gewinner des Klimaschutz-Preises 2015, hat als erstes heimisches Windkraft-Unternehmen den Sprung über den großen Teich gewagt und baut den ersten österreichischen Windpark auf amerikanischem Boden.

Die W.E.B-Vorstände Michael Trcka und Frank Dumeier sind stolz, als Vorreiter den Weg für die heimische Erneuerbare-Energie-Branche in den nach China weltweit zweitgrößten Markt für Windenergie zu ebnen. „Die W.E.B war immer schon ein Pionier. Wir haben die Windkraft-Branche in Österreich gemeinsam mit unseren 3.600 Bürger-Aktionären entscheidend mitaufgebaut. Unsere Windparks sind Bürgerbeteiligungsprojekte: von Menschen für Menschen. Mit diesem Wind im Rücken und unserer jahrzehntelangen Erfahrung punkten wir jetzt auch in den USA. Nach erfolgreichen Projekten in sechs Ländern ist das für uns der nächste logische Schritt in unserem Engagement gegen den Klimawandel.“

Erneuerbare Energie als Exportschlager

Nicht zuletzt dank des Engagements von Präsident Obama sind die USA ein gewaltiger Wachstumsmarkt für nachhaltige Energie geworden. Die W.E.B baut dort im Herzen von Maine, dem nordöstlichsten Bundesstaat der USA einen Windpark. Der Standort verfügt über sehr gute Windbedingungen. Die Inbetriebnahme ist für Ende 2016 geplant. Die W.E.B beabsichtigt, in den nächsten Jahren weitere Projekte zu realisieren und somit gilt dies als „Startschuss“ für eine mögliche Serie von Akquisitionen von Projekten mit ähnlicher Größe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.