28.07.2016, 15:27 Uhr

Internationale Radstars in Wels

Wels: 18. Welser Innenstadtkriterium |

WELS eh. Das 18. Welser Innenstadtkriterium überzeugte wieder mit seiner Extraklasse und den unzähligen treuen Fans die selbst dem ungewissen Wetter trotzten.

Eines der größten Österreichen Radsportevents ist für 2016 Geschichte. Internationale Radprofis trafen beim 18. Welser Innenstadtkriterium auf die österreichischen Radstars.
95 Fahrer und Fahrerinnen zeigten auf dem 800 Meter langen Rundkurs durch die Welser Innenstadt Kurventechnik und Radbeherrschung auf höchstem Niveau. Bis zu 50 Runden, je nach Kategorie, mussten die Radprofis absolvieren. Im Schnitt fuhren sie dabei 39,9 km/h durch die Straßen der Messestadt die von ca. 10.000 Zuschauern besetzt waren.

Von der Tour de France nach Wels
Kaum ist die Tour de France vorbei, stehen einige Fahrer wie zum Beispiel Preidler Georg an der Welser Startlinie. Aber auch österreichische Radstars, wie Marco Haller und Riccardo Zoidl gaben sich beim Innenstadtkriterium die Hand sowie Neo-Profis Großschartner Felix und Mühlberger Gregor.

Internationales Frauenstarterfeld
Das Raiffeisen Damen Kriterium erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Daher ist es nicht verwunderlich, dass das Starterfeld immer internationaler wird. Vier Nationen, von acht, aus der ganzen Welt waren bei den Frauen und Juniorinnen vertreten. Mit der Bad Leonfeldnerin, Martina Ritter, war auch eine Doppelstaatsmeisterin mit dabei. Aber auch WM- und EM-Starterinnen wie etwa die Schweinberger Zwillinge, Kathrin und Christina sowie Perchtold Christina.

Team Felbermayr überzeugte
Der Rundkurs in der Welser Innenstadt führte vom Kaiser Josef Platz über die Pfarrgasse, Ringstraße und Herrengasse wieder zurück zum Kaiser Josef Platz.
Der schnellste Nachwuchsfahrer in der Kategorie U17 bis U15 über 20 Runden war Reiter Jakob vom RC ARBÖ ANF Auto Eder Walding. Im folgten Steininger Fabian vom RC ARBÖ Felbermayr Wels und Bleyer Paul vom ARBÖ Rapso Knittelfeld.
In der Kategorie Junioren (20 Runden) überzeugte mit Platz eins Kierner Florian vom RC Felbermayr Wels. Die Vereinskollegen, Irendorfer Moritz und Bayer Tobias landeten auf Rang zwei und drei.
Bei den Frauen und Juniorinnen (25 Runden) fuhr Eberhardt Verena vom RSC ARBÖ Südburgenland auf den ersten Platz. Windisch Veronika vom ARBÖ ASKÖ Graz RLM Stmk folgte auf Platz zwei und Zanner Beate vom maxx-solar Woman Cycling Team auf Platz drei.
Die Elite sowie U23 Kategorie (50 Runden) gewann Rabitsch Stephan vom Team Felbermayr Simplon Wels vor Preidler Georg vom Team Giant- Alpecin und Haller Marco vom Team Katusha.

Foto: Regionalsport
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.