03.06.2016, 07:44 Uhr

Militärbischof Werner Freistetter setzt die langjährige Tradition der Firmspendung seines Vorgängers Christian Werner in der Wiener Neustädter Pfarre St. Anton am Flugfeld fort !

Frimungs- GrpBild St. Anton
Wiener Neustadt: Flugfeldkirche St. Anton | Ein Samstag Vormittag, Ende Mai und die Kirche am Flugfeld war mit ihren 19 Firm-Kandidaten und deren Paten und Angehörige bis auf die letzten Plätze voll.

Die zahlreichen Kirchenbesucher erfreuten sich nicht nur am wunderschönen Kaiserwetter, vielmehr beeindruckte der neue Militärbischof in Begleitung des Pfarrers am Flugfeld, Dompropst Karl Pichelbauer die zahlreichen Anwesenden mit der Leitung dieses Festgottesdienstes und seiner persönlichen herzlichen Ausstrahlung, mit der er sich an diesem Tag mit seiner Predigt insbesondere den Firm-Kandidaten zuwendete.

Die Vorbereitung für die Firm-Spende lag in den bewährten Händen des Dompropstes und seiner Pastoralassistentin Martina Pürer.
Die musikalische Begleitung dieses Firm-Gottesdienstes wurde von der Musikgruppe der Flugfeldpfarre unter der Leitung von Alexander Fleischer rhythmisch gestaltet.

Dompropst Karl Pichelbauer und die Angehörigen des Pfarrgemeinderates bedankten sich gemeinsam mit der mitfeiernden Gemeinde beim Militärbischof für seine Firmspendung in der Flugfeldpfarre St. Anton.

Hans Machowetz,
Pfarrgemeinderat

Am Firmungs-GrpBild St. Anton mit Militärbischof Werner Freistetter v.l.n.r.:
1. Reihe:
Martina Pürer Vanessa Frost, Angelo Frost, Nedorost Marcel, verdeckt Kevin Weber, Vorderwinkler Marcel Gallauner Markus, Frost Jürgen, Dopler Lukas, dahinter Bettina Teichmeister, Ricardo Flasch, Kevin Binder, Anika Widmoser, Michaela Ilagan
2. Reihe:
Magdalena Pacholik, Tanja Ostermann, Jenny Perger, Daniel Judt, Gallauner Patrik, Propst Karl Pichelbauer
(leider versteckt Sebastian Dopler)


Bilder:
- Gerhard Widder
- Peter Gallauner
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.