09.05.2016, 19:00 Uhr

Lenkerin nach Sturz über Böschung verletzt

Das Unfallwrack wurde von der Feuerwehr Neulengbach-Stadt händisch auf die Räder gestellt. (Foto: FF Neulengbach-Stadt)
NEULENGBACH (red). Am Dienstag wurde die Feuerwehr Neulengbach-Stadt um 13:49 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Da sich einige Kameraden im Feuerwehrhaus aufhielten, rückte das Vorausrüstfahrzeug bereits zwei Minuten nach dem Alarm aus. Bei dessen Eintreffen am Einsatzort war die Rettung bereits vor Ort und es war glücklicherweise rasch klar, dass keine Person mehr eingeklemmt war. Was war passiert?

Eine ältere Dame war mit ihrem Geländewagen auf einem Feldweg entlang des Laabenbachs unterwegs gewesen, als sie aus nicht geklärter Ursache mit den rechten Rädern auf die Böschung geriet. Im Vertrauen auf den Allradantrieb ihres Vehikels versuchte sie, vorsichtig auf den Weg zurückzufahren. Leider war das Gras der an dieser Stelle sehr steilen und auch hohen Bachböschung durch den zuvor gefallenen Regen nass, sodass der Geländewagen abrutschte und sich mehrfach überschlagend die steile Böschung hinunterrollte. Am Fuß der Böschung blieb das Fahrzeug schwer beschädigt auf der rechten Seite liegen. Die Lenkerin, die angegurtet war, wurde dabei unbestimmten Grades verletzt.

Nachdem es der Rotkreuz-Mannschaft bereits gelungen war, die Dame aus ihrer misslichen Lage zu befreien, blieb den Feuerwehrkräften nur noch die Aufgabe, die Rettung dabei zu unterstützen, die Verletzte über die steile Böschung nach oben zu bringen und von der Schaufeltrage auf eine Vakuummatratze umzulagern. Sicherheitshalber wurde auch ein Feuerlöscher bereitgehalten. Das Unfallwrack wurde händisch auf die Räder gestellt, mittels der Abschleppmulde des Wechselladefahrzeuges vom Einsatzort entfernt und gesichert abgestellt.

Eingesetzte Kräfte:
FF Neulengbach-Stadt mit 4 Fahrzeugen und 11 Mitgliedern
FF St. Christophen
Polizeiinspektion Neulengbach
Polizeiinspektion Altlengbach
Rotes Kreuz und NEF Neulengbach
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.