25.03.2016, 10:29 Uhr

Tschrietes: Ostermontag - Emmausgang

Kirchenkämmerin Grete Koinig mit Landjugend Pölling sorgte für eine hervorragende Agape - r: LJ Obmann Rene Kogler mit Mädelleiterin Verena Graf
Nach der Auferstehung Jesu gingen zwei enttäuschte Jünger aus Jerusalem weg. Ein Dritter gesellte sich dazu und erklärte ihnen, warum das mit Jesus geschehen musste. Gegen Abend wollte sich der Dritte verabschieden, aber die beiden Jünger drängten ihn, mit einzukehren, in ein "Gasthaus", dort offenbarte sich der Dritte als der auferstandene Jesus, in dem er das Brot brach - da gingen ihnen die Augen auf, und sie erkannten: JESUS LEBT!

Dieses Ereignis wird am Ostermontag oft mit dem sogenannten "Emmausgang" nachvollzogen, bei dem man in eine meinst Filialkirche geht, und dort die Ostermesse feiert. Seit vielen Jahren gibt es das in Tschrietes, man trifft sich um 14:00 Uhr beim g`spitzten Kreuz in Oberlamm, und geht dann in die Filialkirche nach Tschrietes, dort gestaltete die Landjugend Pölling um 15:00 Uhr den Ostergottesdienst, und mit den Tschrietesern gemeinsam auch eine österliche Agape.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
153
Hugo Wornik aus Völkermarkt | 27.03.2016 | 20:03   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.