21.06.2016, 17:53 Uhr

WAC-Delegation beweist: Ronaldo-Selfie existiert!

Berühmter als das Match Portugal gegen Österreich: Ein junger Flitzer stürmte nach dem Schlusspfiff das Spielfeld und ergatterte dieses Selfie mit Superstar Christiano Ronaldo (Foto: Wolfsberger AC)

Die Lavanttaler "Wölfe" bereiten dem Rätselraten um den Verbleib des Ronaldo-Selfies nach dem EM-Spiel Portugal gegen Österreich in den internationalen Medien ein Ende.

petra.moerth@woche.at

WOLFSBERG. Die torlose Partie zwischen Portugal und Österreich bei der Fußball-EM ging erst nach dem Schlusspfiff im Pariser Prinzenparkstadion in die Geschichtsbücher ein: Ein mutiger Flitzer stürmte während der Live-Übertragung in die ganze Welt das Spielfeld und ergatterte mit seinem Smartphone ein Selfie mit dem portugiesischen Superstar Christiano Ronaldo.

"Wie geil ist das denn?"


In den vergangenen Tagen wurde in den internationalen Medien eifrig darüber spekuliert, ob die Ordner das Foto des jungen Mannes mit dem mehrfachen Weltfußballer gelöscht haben oder nicht. Dem langen Rätselraten bereitete heute Dienstag der Lavanttaler Bundesligaklub Wolfsberger AC mit seinen Postings in den Sozialen Netzwerken ein jähes Ende: "Auch eine WAC-Delegation war in Frankreich und hat dem Nationalteam gegen Portugal die Daumen gedrückt. Highlight des Abends: Die Jungs haben den Flitzer mit dem Ronaldo-Selfie in der U-Bahn getroffen! Wie geil ist das denn?", schreiben die "Wölfe" auf ihrer "Facebook"-Seite.

WAC ist in aller Munde


Bislang berichteten über den Lavanttaler Fotobeweis laut Daniel Roßmann von der Presseabteilung des WAC bereits die "Bild", die Deutsche Presse-Agentur (DPA), die "Sportschau", und so weiter und so fort ...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.