24.07.2016, 22:57 Uhr

Neuer Probenraum für Musikverein

Gemeindevertreter und Ehrengäste vor der renovierten Fassade des geschichtsträchtigen Gebäudes in Altpölla.

Der Wichtigkeit der Blasmusik wurde in Altpölla Tribut gezollt.

ALTPÖLLA (kuli). Zur festlichen Eröffnung am 23. Juli konnten Bürgermeister Günther Kröpfl und Vizebürgermeister Johann Müllner mit zahlreichen Ehrengästen aufwarten. Neben dem Landtagsabgeordneten Franz Mold waren auch Josef Schnabl von der BH Zwettl und Bezirkskapellmeister Johann Kainz, Musikschulleiter Harald Schuh und die Gföhler Bürgermeisterin Ludmilla Etzenberger sowie Ortsvorsteher Martin Kainrath und die Obfrau des Dorferneuerungsvereins, Elisabeth Hollerer, der Einladung gefolgt. Entschuldigen ließen sich Maria Forstner und Lisi Jirka.
In kurzen Ansprachen wurde die Bedeutung der Musik für das gesellschaftliche Leben in vielen Facetten gewürdigt, und dass eine Investition von knapp 100.000 Euro für einen „Wohlfühl-Probenraum“ sicher zu den sinnvollsten Ausgaben einer aktiven Gemeinde zählt. Möglich wurde das in Altpölla durch viele Eigenleistungen besonders der Gemeindearbeiter Martin Kletzl, Martin Gallauner, Martin Nussbaum und Josef Haider. Auch der Einsatz von MV-Ehrenobmann Karl Baier wurde extra gewürdigt. Als Firmenvertreter waren Walter Ziegelwanger (Elektrik und Photovoltaik) und Manfred Strupp (Malerei) zugegen und wurden bedankt. Obmann Florian Mayerhofer und ein Großteil der 22 Aktiven des Musikvereins Pölla durften sich an diesem heißen Tag quasi einmal selbst musikalisch umrahmen. Diese Gelegenheit wurde auch genutzt, um den Jungmusikern Martha Trauner (Klarinette/Bronze) und Leopold Trauner (Trompete/Gold) Abzeichen und Urkunden des NÖ Blasmusikverbandes zu überreichen.
Für das leibliche Wohl im Anschluss an den Festakt sorgten fleißige Altpöllaner Hausfrauen mit selbstgemachten Schmankerln und Mehlspeisen, welche von Katharina Daniel, Christine und Kornelia Zinner gegen freie Spenden feilgeboten wurden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.