Nadine Friedrich moderiert Service, Kultur und Lifestyle im Wiener Stadtfernsehen W24

W24-Moderatorin Nadine Friedrich leidet unter dem "Gottschalk-Syndrom" und überzieht gerne bei ihren Live-Sendungen.
3Bilder
  • W24-Moderatorin Nadine Friedrich leidet unter dem "Gottschalk-Syndrom" und überzieht gerne bei ihren Live-Sendungen.
  • Foto: Florian Urbatus
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

WIEN. Jeden Montag und Donnerstag ist Nadine Friedrich ein fixer Bestandteil des Fernsehprogramms der Wiener. An diesen Tagen moderiert die Blondine um 18 Uhr das "Guten Abend Wien"-Magazin im Stadtfernsehen W24.

Früh übt sich

Ihre ersten Gehversuche mit dem Mikro machte die gebürtige Steirerin bereits im Alter von acht Jahren. "Ich habe am Bauernhof meiner Oma am Heuboden für die anwesenden Katzen Sendungen moderiert", erzählt die jetzige Simmeringerin.
Mit ihrem Magazin auf W24 ist die begeisterte Journalistin aber noch lange nicht ausgelastet. Nadine ist auch noch bei Barbara Stöckl im ORF und bei der Erfolgsserie "Super Nowak" auf Puls 4 als TV-Redakteurin sowie als Event-Moderatorin und Sprecherin im Einsatz.
"Ich liebe die Abwechslung in meinen Jobs. Mir wird nie fad", lacht die vielgereiste Moderatorin. In Simmering ist Nadine bereits heimisch geworden. "Die Leute sind freundlich und offen und ich habe nur zwei Minuten zum Laaer Berg und zum Böhmischen Prater", sagt die W24-Moderatorin im bz-Talk.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen