Baden - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Leserbrief
Verewigt in Bronze und Stein - Die Denkmäler Badens erzählen

Ein weiterer wunderbarer Stadtspaziergang mit Christine Triebnig-Löffler, zu dem wir uns sehr spontan entschieden! Man kann ja nicht den ganzen Sonntag auf der Couch verbringen. Götter, Musen, Heilige, Legenden aus der Welt der Künste sowie Märchenwesen finden sich auf unseren Wegen: Sie erzählen von Großereignissen, von Verzweiflung und Not, von Wünschen und Hoffnungen oder sind Erinnerungen aus herausragende Persönlichkeiten, stets eng verwoben mit der Geschichte der Stadt. Aber was waren die...

  • Baden
  • Maria Ecker

Leserbrief
Unleserliches "Baden PARKT's an"

Die neue Kurzparkregelung in Baden - egal wie man darüber denkt. War gestern in Baden und habe mich in einer Trafik über die neuen Regeln erkundigt. Habe einen Folder „Baden PARKT‘s an“ erhalten, der gelinde gesagt eine Zumutung ist. Wenn man keine Lupe zur Hand hat - wie soll man die Straßennamen speziell in den Randgebieten - lesen können? zur Info: Meine Augen sind gut. Habe dann im Internet entsprechenden Plan gesucht aber: Entweder auch so klein und nicht zu vergrößern oder zu vergrößern,...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1

Leserbrief einer 16-Jährigen zum Thema Parkraumkonzept
"Habe Angst um meine Zukunft"

Hallo, Ich bin Frida Fliegenschnee aus Baden, ich bin 16 Jahre alt und ich habe Angst um meine Zukunft. Die Klimakrise ist DAS drängendste Problem unserer Zeit. Nun fängt die Politik in Baden endlich damit an kleine Schritte in die richtige Richtung zu gehen, welche eigentlich viel strenger und radikaler sein sollten. Wir müssen wegkommen, von Autos die Diesel und Benzin verbrennen und damit unser Klima anheizen. Wir müssen mehr mit dem Rad fahren, mehr zu Fuß gehen und mehr die öffentlichen...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief
Zum Thema: ÖBB-Parkdeck Baden bald nur noch für Öffi-Kunden

zum Thema "Ab Herbst kommt automatische Ein- und Ausfahrtskontrolle bei den ÖBB-Parkdecks in Baden" Ich sehe die Beschränkung nur auf ÖBB-Kunden problematisch. Wenn ich jemanden zum Gleich nach Wien bringen will, bzw. von Gleis vom Süden abholen will, insbesondere wenn mehr Gepäck vorhanden ist, oder eine Behinderung vorliegt, so ist es sinnvoll durch das Parkdeck zu fahren um möglichst nahe an das Gleis zu kommen. Aus Sicht des Parkdecks der 2. Stock. Wenn ich jemanden hinbringe, so habe ich...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Offener Brief an den Bürgermeister von Baden

Diesen Brief an den Bürgermeister zum Thema "Parken" und "Zukunftsentwicklung" stellte unserer Redaktion Christian Vana zur Verfügung. Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrte Damen und Herrn! Nach der von der Wirtschaftskammer wohl wirklich zu Recht als unausgegoren bezeichneten Ausweitung der Parkraumbesteuerung erfüllt mich die Ankündigung des nächsten Streichs der Stadtverwaltung wieder mit neuer Sorge. So wie ich die stolze Ankündigung lesen muß, ist es das Vorhaben, Baden de facto...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief aus Bad Vöslau
Parkhaus im Schlosspark und andere Bauwut

BIST DU NOCH BÜRGER*IN ODER SCHON ANRAINER*IN? oder „Jessas, da Holub scho wieda mit sein' Parkhaus … Nun ja, ich würde es ja verstehen. Was einen selbst nicht betrifft … Noch nicht betrifft... Aber es gibt ja die nächsten auch schon. Die Anrainer des ehemaligen Mc-Donalds-Grundstücks kriegen soeben bewiesen, wie wichtig der Liste Flammer Interessen ihrer Bürger geworden sind, sobald sie Anrainer eines Bauprojekts sind. Die Errichtung des Wahnsinns einer weiteren Tankstelle auch nur zuzulassen...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1

Leserbrief
Ohne Verantwortung

Die Pharma-Firmen übernehmen keine Verantwortung für ihre Impf-Stoffe. Wer diese Firmen durch (Geheim-) Vertrag aus der Verantwortung entlassen hat, der muss dafür die Verantwortung übernehmen. Wer andere zu einer Impfung nötigt (Chefs ihre Angestellten, Landeshauptleute bei Einstellungen in Gesundheits-Betrieben, Bundesregierung durch Freiheitsbeschränkungen, ...) der muss für die Folgen von Impf-Schäden die Verantwortung übernehmen. Dies bedeutet, sie haben für die Schäden aufzukommen. z.B....

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
3

Leserbrief (und NEU: die Reaktion darauf)
Hunde trotz Beißkorb an die Leine

Bei meiner täglichen Walking Runde wurde ich heute Morgen von einem Irischen Wolfshund https://de.wikipedia.org/wiki/Irischer_Wolfshund angegriffen. Die Besitzerin ließ den Hund von der Leine als sie mich sah und der sehr große Hund stürzte auf mich zu. Ich konnte den Hund mit meinen Walking Stöcken abwehren. Die Besitzerin meinte, dass der Hund eben auf Menschen mit Walking Stöcken aggressiv reagieren würde und ein Hund mit Beißkorb nicht an der Leine geführt werden muss. Aufgrund meiner...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
3

Reaktion auf den Leserbrief "Hunde trotz Beißkorb an die Leine"
Zusammenleben sollte möglich sein

Meine frühmorgendliche Begegnung mit einem auf mich beängstigend wirkenden älteren Mann: Zu allererst möchte ich sagen, meine Reaktion in diesem Moment hätte anders sein können bzw. müssen. Ja, ich bin die Besitzerin des auf Sie aggressiv wirkenden Irischen Wolfshundes. Es stimmt dass ich meinem Hund (der einen Beißkorb trug), von der Leine gelassen habe und ja, er ist eine Runde bellend um Sie rumgelaufen (Er hat sie aber nie berührt, sondern die Stöcke angebellt). Ich wurde daraufhin umgehend...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
4

Thema Nr. 1 in Baden
Lesermeinungen und Stellungnahmen zum Thema "Ausweitung der Kurzparkzonen"

Der Badener Christian Vana erhielt auf sein Schreiben an Bürgermeister Szirucsek (siehe weiter unten) eine Antwort und erwidert so: Sehr geehrter Herr Bürgermeister! Danke, daß Sie mir geantwortet haben oder zumindest antworten ließen. Zur Ihrer Argumentation muß ich leider sagen, daß das Funktionieren des Verkehrsgesehen sich nicht an Beschwerden und Anregungen bewerten läßt, auch wenn es natürlich verständlich ist, daß ein Politiker sich gerne an den Forderungen derer, die Wähler sind,...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Zwei Freundinnen im Corona-Chat

Zwei Freundinnen - Winnie und Susi - haben sich im Lockdown auf Internet-Abstandsgeplaudere geeinigt. Beide sind durchaus kreative Wortschöpferinnen und haben sich nun geeinigt, unsere Leser ein bißchen mitlesen zu lassen. Zuletzt hat Winnie ein Buch veröffentlicht und ihre Freundin informiert: Susi: Juhu es ist vollbracht !!! gratulierklatschenden beifall für die buchgeburt. Hoffe du hast geldregenmäßigen platz am sparbuch geschaffen …… glaub da brauchst ein gehtüberspezialkonto ... Mach...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief
"Schade um das Blätterdach": Fragen zu den Schlägerungen im Wienerwald

Schon in Ihrer Printausgabe 21./22.April 2021 sprachen Sie mit Ihrem Artikel "Schade um das Blätterdach" Schlägerungen im Biosphärenpark Wienerwald an, berührten dabei aber nur die Spitze eines Eisberges! Abseits der Bundesstraße und ohne jedes Feigenblatt "Verkehrssicherheit" gibt es eine ganze Reihe von massiven Rodungen, etwa in Alland-Gruberweg, am Schöpfel-Pensionistensteig, am Lindkogel -Steiniger Weg, um nur einige wenige zu nennen. Nun ist mir klar, dass eine forstwirtschaftliche...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
Aktion 2

Lesermeinung
Künstliche Hindernisse im Wald

REGION. Auch wenn im Wald angeblich immer alles friedlich ist und wir einfach nur die Stille und die Natur genießen, so gibt es "kleine Ereignisse", die darauf schließen lassen, dass nicht alles eitel Wonne und Sonne ist. Versteckte Konflikte äußern sich zum Beispiel in "künstlichen Hindernissen", die in letzter Zeit häufiger zu finden sind wie unser Leser Hannes Schlager berichtet. Seit Jahren bin ich in der Region Baden/Mödling meistens zu Fuß unterwegs. Was mir immer wieder unterkommt, sind...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
3

Lesermeinung zum Thema Sturmschäden

Wieder zeigt sich, wie wichtig regelmäßiges Baummonitoring ist. Auch anscheinend gesunde Bäume können geschädigt sein. Passanten sollen sich nicht scheuen, kranke Bäume und abgestorbene Äste bei der Gemeinde zu melden. Roman Fink, Baden

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief zum Thema "Parkdeck im Schlosspark Bad Vöslau"
"Zufrieden war ich nicht!"

Zum Bericht über die Gemeinderatssitzung vom 25. März in Bad Vöslau Also zufrieden war ich mit der Antwort auf meine Frage, warum man in einen Ortsteil, den man ja verkehrsberuhigen will, einen derartigen Frequenzbringer wie das Parkhaus im Schlosspark hineinpflanzen will, ganz und gar nicht. Nur unendlich erstaunt..... Das mag so gewirkt haben, als gebe ich mich damit zufrieden. Da wird meine Frage an einen hochdekorierten Experten im Bauwesen weitergeleitet. Eigentlich erfreulich, dachte ich...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1

Leserbrief
Wechsel im Gemeinderat in Bad Vöslau

Zum Bericht über den Wechsel im Gemeinderat der Stadt Bad Vöslau: Robert Sunk legte sein Mandat zurück Herr Gemeinderat Robert Sunk hat sein Mandat zurückgelegt und bei dieser Gelegenheit gleich mit einem Rundumschlag gegen die Opposition gewettert. Obwohl er lange Zeit im Gemeinderat war, dürfte er aber bis heute nicht verstanden haben was Demokratie bedeutet. Demokratie ist nicht – die Rathausmehrheit gibt vor und alle anderen müssen dafür sein – sondern eine Opposition kann auch eine andere...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief zur Causa Forsthuber

Uns erreichte folgender Leserbrief zum Artikel Badener Anwalt bekämpft alle CoV-Maßnahmen Ich bin entsetzt, daß sich die Bezirksblätter dazu hergeben, über die "Sache Forsthuber" so ausführlich, sogar mit Schlagzeile auf der Titelseite, zu berichten! Das trägt meiner Ansicht nach dazu bei, den einen oder anderen Mitbürger zur Mißachtung von Covid-Maßnahmen zu verleiten, was wiederum zu mehr Infektionen und sogar zu vermeidbaren Todesfällen führen kann. Sollten Sie eine ausgewogene...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1

Leserbrief
Bad Vöslau sucht den Marketing-Wunderwuzzi?

Mit Erstaunen habe ich von Suche nach einem Marketing Wunderwuzzi gelesen. Eine Ausschreibung im Vöslauer Stadtanzeiger - mit bunt gewürfelten Strauß von unzähligen Aufgaben -einfach aus dem Wunschbox gebeutelt. Ohne machbare Praxisnähe. Und ich weiß wovon ich rede. Als langjähriger, vielfach ausgezeichneter Marketingberater vermisste ich zeitadäquates, kreatives City-Management für diese derzeit profillose Stadt (Städteranking 17)---- schon seit 10 Jahren. NUN- Das ist aber kein „Ein Personen...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief zum Thema "Parkdeck im Schlosspark Bad Vöslau"
BÜRGER RAUS! AUTOS REIN!

Das ganze Jahr über wird der Hartplatz im Bad Vöslauer Schlosspark von allen Altersgruppen zur Freizeitgestaltung mit Bewegung genützt. Da lernt das Kleinkind Rad fahren, da spielen Jugendliche Ball oder bewegen sich auf ihren Fahrrädern vorwiegend auf dem Hinterrad vorwärts. Künftige Fußballtalente werden von Vätern und Opas trainiert Ein BMX-Rad-Künstler trainiert und führt eindrucksvolle Kunststücke vor. Die Jugend findet dort den ihr zustehenden Platz IM ZENTRUM unserer Stadt vor und nützt...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief

Mountainbiker sind sicher keine „Harakirisportler“ sie fahren auf Sicherheit bedacht, gehen doch die meisten von ihnen am nächsten Tag gerne wieder arbeiten. Die „Helga’s und Brigitte‘s“ u.s.w. brauchen keinen Sprung ins Gebüsch machen, sondern einfach normal weitergehen. Der Mountainbiker hat in diesem Moment die Situation schon genau eingeschätzt. Erst durch die unnötigen Rettungsversuche derer, die nicht wissen wie sicher man auf einem Rad fahren kann, wird die Situation brenzlig. Glatte...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1

Leserbrief
Ein Demokratie-Skandal

Eine Gemeinderatssitzung coronabedingt abzusagen, ist durchaus vernünftig. Nur sie durch Umlaufbeschlüsse zu ersetzen, ist ein Skandal, wenn so wichtige Themen wie eine Parkdeckplanungsvergabe auf der Agenda stehen. Das hat bei der Liste Flammer Tradition. Schon die Gainfarn-Umfahrung wurde seinerzeit einfach unter den Tisch fallen gelassen, von einigen Leuten gegen 6.013 Unterschriften. Bei so wichtigen Sachen wie dem Parkdeck gehört die Bevölkerung in die Entscheidungsfindung eingebunden und...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief
Pandemie beenden!

Leserbrief von Horst G. Enenkel aus Kottingbrunn: Wie die Pandemie beendet werden kann! Kleine Lüge? Wie kann etwas beendet werden, was es gar nicht gibt??? 2008 hat die WHO die Definition für eine Pandemie geändert. 2020 hat die WHO eine Pandemie auszurufen und viele glauben das. Rezept zur Beendigung: Die Massentests sofort beenden, und dafür sofort mit Obduktionen beginnen. Begründung: Die Anti-Gen-Schnelltests und PCR-Tests sind nicht geeignet eine erhöhte Ansteckungsgefahr oder einen...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief
Straßenmüll an unseren Strassenrändern

Ich habe mir heuer die Mühe gemacht etliche Straßen in Raum Berndorf regelmäßig vom Müll zu befreien und kann darüber berichten, dass div. Straßenbenützer nicht nur sorglos, sondern auch vorsätzlich jedmöglichen Mist beim Autofenster hinauswerfen oder so einfach fallen lassen. Den größten Anteil davon sind Plastikgetränkeflaschen, Aludosen, Zigarettenschachteln mit Plastikfolien und natürlich massenhaft Zigarettenstummeln, Minnischnapsfläschchen, Taschentücher und Papier in jeglicher Form. Der...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Leserbrief
Pro Elektro-Auto

Den vielen Gegnern ins Stammbuch geschrieben, es gibt auch genug Vorteile für die E-Mobilität. Bei den Fahrrädern ist die Akzeptanz riesengross, das sieht man an den Verkaufszahlen und ist nebenbei auch bequem und leichter zu Fahren, da man Alters oder Kraftunterschiede leichter ausgleichen kann. Beim E-Auto sind die Vorurteile noch Riesengross, man müsste sich halt einmal damit auseinandersetzen. Die Fahrzeuge sind noch sehr teuer, aber im 6-10 Jahresgebrauch mittels derzeitiger Förderung...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann

Beiträge zu Gedanken aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.