Bezirksbudget Brigittenau
Der 20. Bezirk investiert 12,1 Millionen Euro

Neue Baumpflanzungen sollen in der Wolfsaugasse das Klima verbessern. Die Anzahl an Parkplätzen bleibt gleich.
  • Neue Baumpflanzungen sollen in der Wolfsaugasse das Klima verbessern. Die Anzahl an Parkplätzen bleibt gleich.
  • Foto: Sabine Krammer
  • hochgeladen von Kathrin Klemm

Von Schulen über Straßenbau bis Grünraum: Die Brigittenau hat heuer 12,1 Millionen Euro im Börserl.

BRIGITTENAU. In der Bezirksvertretungssitzung wurde das Brigittenauer Budget von 12,1 Millionen Euro beschlossen. Das ist wesentlich mehr als noch im Vorjahr, denn 2019 waren es nur 10,7 Millionen Euro. "Ich freue mich sehr, dass das Bezirksbudget auch 2020 wieder einstimmig beschlossen wurde", sagt Bezirksvorsteher Hannes Derfler (SPÖ).

Die finanziellen Mittel erhält die Brigittenau von der Stadt Wien zur Bewältigung ihrer Aufgaben. Auch dieses Jahr wurde das Bezirksbudget ähnlich aufgeteilt wie im Vorjahr. Der Fokus liegt auf Arbeiten an Schulgebäuden, dem Straßenbau, Park- und Gartenanlagen sowie Kinderspielplätzen.

Wesentlich unterscheiden sich im Vergleich zu 2019 die geplanten Ausgaben für "Marktservice und Lebensmittelsicherheit": Aufgrund der umfangreichen Arbeiten am Hannovermarkt wurde vergangenes Jahr in diesem Bereich ein Budget von rund 1,3 Millionen Euro ausgegeben. 2020 ist dieser Bereich mit 321.900 Euro vergleichsweise wesentlich niedriger budgetiert.

Fokus auf Schulen

Mit einer Summe von 5.514.50 Euro sind die "Allgemein bildenden Pflichtschulen" der größte Posten des diesjährigen Bezirksbudgets. Dazu der Bezirksvorsteher bereits im Jahresgespräch (direkt hier nachzulesen): "Heuer werden die Arbeiten in der Spielmanngasse abgeschlossen." Das wohl größte Projekt ist aber die Volksschulerweiterung in der Leystraße 34, wobei der Unterricht während der Arbeiten in einem Ersatzgebäude stattfinden wird.

Straßenbau und Grünraum

Für den Posten "Straßenbau" wurde 2020 ein Budget von 1.849.300 Euro veranschlagt. Das ist wesentlich mehr als 2019, da waren es nur 809.300 Euro. Arbeiten auf den Brigittenauer Straßen werden vom Bezirk gemeinsam mit der MA 28 (Straßenverwaltung und Straßenbau) umgesetzt.

Arbeiten fallen heuer etwa in der Wolfsaugasse an. Der erste Teilbereich zwischen der Treustraße und der Brigittenauer Lände wurde 2019 mit Gehsteigvorziehungen für eine bessere Sicht der Verkehrsteilnehmer versehen sowie die Baumscheiben erneuert. Heuer ist der Rest der Wolfsaugasse bis hin zur Klosterneuburger Straße dran. Geplant sind weitere Baumscheiben und eine Schrägparkordnung zum Erhalt der vorhandenen Parkplätze.

Ein ebenfalls hoch budgetierter Posten sind "Park- und Gartenanlagen sowie Kinderspielplätze". Mit 927.100 Euro – einer ähnlichen Summe wie im Vorjahr – soll 2020 der vorhandene Grünraum in der Brigitten-au instand gehalten werden.

2 7 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen