Der Leuchtturm, Wahrzeichen von Sunken City - Donauinsel

Aufgenommen von 28m Höhe (fotografiert von Peter Müllner)
2Bilder
  • Aufgenommen von 28m Höhe (fotografiert von Peter Müllner)
  • hochgeladen von Peter Müllner

Ursprünglich war unser Wahrzeichen Teil einer Kulisse der Bregenzer Feststpiele. Im „Fliegenden Holländer“ lässt Wagner seine Frauenfigur Senta am Ende ins Meer stürzen. Diese szenische Anweisung hat Regisseur David Pountney 1989 auf der Bregenzer Seebühne mit einem spektakulären Sturz von „unserem“ Leuchtturm in den Bodensee erfüllt.

Nach seinem Engagement auf der großen Opernbühne hatte der Leuchtturm für einige Jahre seinen Standplatz auf dem Gelände des Technischen Museums in Wien. 1997 fand er schließlich seine endgültige Heimat: Zerlegt und Aufsehen erregend transportiert, wurde er unter großem Aufwand auf der SUNKEN CITY wieder aufgebaut. Seither übernahm er unterschiedliche Aufgaben als Werbefläche, Sendeanlage für Netzbetreiber oder Träger einer Wetter- und Stadtkamera. Vor allem aber erfüllt er bei uns seine angestammte Rolle als Navigator und Orientierungspunkt: Schon von weitem zu sehen – sogar von der Reichsbrücke – zeigt er unseren Besuchern den Weg auf die SUNKEN CITY.

Quelltext:
http://www.donauinsel.at/der-leuchtturm/index.html

Aufgenommen von 28m Höhe (fotografiert von Peter Müllner)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen