17.07.2017, 13:01 Uhr

Gutscheine für die Brigittenauer Betriebe

Christian Enöckl (l.) mit Peter Fröhlich und dem Ladenspiel.

Mehr Kunden zum Einkaufen im Bezirk animieren. Das Ladenspiel mit Gutscheinen macht’s möglich.

BRIGITTENAU. Die Brigittenau hat viele nette Platzerl zu bieten und ist auch sonst ein Bezirk mit Angeboten für Jung und Alt. Um auch die Wirtschaft im Bezirk wieder mehr anzukurbeln, haben sich einige Unternehmer und Geschäfte der Brigittenau zusammen mit dem Wirtschaftsbund nun zu einer besonderen Aktion zusammengeschlossen.

Ab 24. Juli wartet gleich in mehreren Betrieben rund um die zwei großen Einkaufsstraßen Klosterneuburger Straße und Wallensteinstraße so etwas wie ein Adventkalender auf die Kunden. Genauer gesagt, handelt es sich dabei um ein Holzkästchen mit sechs Schubladen, in denen sich attraktive Gutscheine für weitere Betriebe in der Umgebung befinden und ständig wechseln.

Gutscheine für Kunden

Der Obmann des Wirtschaftsbundes für die Brigittenau, Christian Enöckl, meint zur Aktion: "Unser Ladenspiel soll die Bevölkerung wieder in lokale Geschäfte bringen und zeigen, dass es in der Brigittenau durchaus attraktive Angebote gibt, die man nutzen kann."

Nach jedem größeren Einkauf darf der Kunde einen der Gutscheine aus den Schubladen ziehen und ihn beim jeweiligen Geschäft einlösen. Dabei handelt es sich um wertvolle Rabatte, die man in einem der teilnehmenden Betriebe im Bezirk einlösen kann. Enöckl: "Damit sollen auch kleinere Geschäfte, die es oft schon viele Jahre hier gibt, besser bekanntgemacht werden." Gestartet wird mit zehn Ladenspielen, bis Jahresende soll das Ganze bereits 40–50 Betriebe umfassen. Mitmachen kann jeder Unternehmer im 20. Bezirk, der einen Gutschein für sein Geschäft zur Verfügung stellen will. Betriebe, die sich am Brigittenauer Ladenspiel beteiligen möchten, können sich jederzeit unter der Mailadresse citybase@wirtschaftsbund-wien.at melden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.