100 Prozent Tiller: ÖVP-Bezirksvorsteher als Parteiobmann wiedergewählt

100 Prozent der Befragten stimmten am Montag für ihren alten und neuen Parteiobmann, Adolf Tiller.
2Bilder
  • 100 Prozent der Befragten stimmten am Montag für ihren alten und neuen Parteiobmann, Adolf Tiller.
  • Foto: ÖVP Döbling
  • hochgeladen von Johannes Gress

DÖBLING. Seit 1969 ist ÖVP-Urgestein Adolf Tiller bereits in der Döblinger Bezirkspolitik vertreten - seit 1978 führt er den 19. Bezirk als Bezirksvorsteher an. Mit dem Bezirksparteitag vom Montag wurde der 78-Jährige innerhalb der ÖVP erneut als Bezirksparteiobmann bestätigt. 100 Prozent der Stimmen gingen dabei an den Bezirksvorsteher. Neben Tiller stimmte man innerhalb der Döblinger ÖVP außerdem für ein neues, junges Team aus den Bereichen Wirtschaft und Gesellschaft.

"Auf Döbling kann er sich verlassen“

Den Schutz des Wienerwaldes sowie die Bewahrung der Wiener Weinkultur führte Tiller als eine seiner Errungenschaften während seiner Döblinger Regentschaft an. Mit Blick auf die Nationalratswahl am 15. Oktober sichert er Spitzenkandidat Kurz vollste Unterstützung zu: „Lasst uns alles geben, damit wir am 15. Oktober gemeinsam mit Sebastian Kurz als Erster durchs Ziel gehen. Auf Döbling kann er sich verlassen“.

Lob gibt's auch vom Landesparteiobmann der ÖVP Wien, Gernot Blümel: „Adi Tiller steht für Bürgernähe, die unnachgiebige Durchsetzung von Lösungen im Interesse der Bürgerinnen und Bürger und genießt vor allem als Bezirksvorsteher bereits jetzt Legendenstatus. Ich freue mich auf die weitere konstruktive Zusammenarbeit“.

100 Prozent der Befragten stimmten am Montag für ihren alten und neuen Parteiobmann, Adolf Tiller.
Ein neues, junges Team aus Bereichen der Wirtschaft und Gesellschaft sollen Tiller zukünftig unterstützen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen