adolf tiller

Beiträge zum Thema adolf tiller

Bezirksnews aus Döbling.

VIDEO: Bezirksnews aus Döbling

Was gibt es Neues in Döbling? Der Bezirksvorsteher berichtet in den Bezirksnews über Aktuelles aus seinem Bezirk. DÖBLING. Der Bezirksvorsteher Adolf Tiller (ÖVP) erzählt gemeinsam mit seinem Stellvertreter Daniel Resch (ÖVP), was sich aktuell im 19. Bezirk tut. Auf der Döblinger Hauptstraße gibt es bei der Kreuzung Gatterburggasse eine neue Ampelanlage. "Ich bin froh, dass ich als Vorsitzender der Verkehrskommission dafür sorgen konnte, dass rasch und unbürokratisch die nötigen Mittel...

  • Wien
  • Döbling
  • Sophie Alena
1

Bezirksnews aus Döbling – mit Video

Bezirkschef Adi TIller und sein "Vize" Daniel Resch geben ein Update über Entwicklungen im 19. Bezirk. DÖBLING. Was sich im 19. Bezirk so tut? Dazu nimmt Bezirksvorsteher Adolf Tiller (ÖVP) Stellung. 

  • Wien
  • Döbling
  • Andreas Edler
Bezirksvorsteher Adolf Tiller vor dem Portrait seines Vorfahren Josef Strobach, der 1896/1897 Wiener Bürgermeister war.
2

Parkpickerl und mehr Grün: Das kommt 2018 in Döbling

Bezirksvorsteher Adolf Tiller stellt vor, was Döbling im Jahr 2018 bewegt. DÖBLING. • Parkpickerl à la Döbling: Eine etwas andere Lösung als im Rest von Wien wünscht sich Adolf Tiller (ÖVP) für seinen Bezirk. „Das wird 2018 unser Hauptthema sein. Wir brauchen schließlich eine der Topografie angepasste Lösung. Und auch ein anderes Zeitmodell“, sagt er. Beschlossen wurde das Pickerl von 14 bis 19 Uhr, „damit die Döblinger, wenn sie nach Hause kommen, einen Parkplatz vorfinden". Am Vormittag...

  • Wien
  • Döbling
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
100 Prozent der Befragten stimmten am Montag für ihren alten und neuen Parteiobmann, Adolf Tiller.
2

100 Prozent Tiller: ÖVP-Bezirksvorsteher als Parteiobmann wiedergewählt

Alle Befragten stimmten für den langjährigen Chef der ÖVP Döbling, Adolf Tiller. Als Bezirksvorsteher feiert er nächstes Jahr sein 40. Jubiläum. DÖBLING. Seit 1969 ist ÖVP-Urgestein Adolf Tiller bereits in der Döblinger Bezirkspolitik vertreten - seit 1978 führt er den 19. Bezirk als Bezirksvorsteher an. Mit dem Bezirksparteitag vom Montag wurde der 78-Jährige innerhalb der ÖVP erneut als Bezirksparteiobmann bestätigt. 100 Prozent der Stimmen gingen dabei an den Bezirksvorsteher. Neben Tiller...

  • Wien
  • Döbling
  • Johannes Gress
Für jeden gefällten Baum muss sowohl im öffentlichen als auch im privaten Raum eine entsprechende Nachpflanzung erfolgen.
1

In Döbling fehlen Straßenbäume - aber wie viele genau?

Im öffentlichen Raum fehlen in Döbling bis zu 350 Bäume. Im privaten Raum sollen es bis zu 1.000 sein. DÖBLING. Wird in der Stadt Wien ein Baum gefällt, muss dieser durch eine entsprechende Ersatzpflanzung erneuert werden. Bei Missachtung drohen empfindliche Geldstrafen, so steht es im Wiener Baumschutzgesetz. Geht es nach diesem, verhält man sich in Döbling offenbar nicht immer ganz so gesetzestreu. 200 Bäume fehlen derzeit im öffentlichen Raum in Döbling, im Bezirk ist von bis zu 350 die...

  • Wien
  • Döbling
  • Johannes Gress
Dieser Teil der Peter-Jordan-Straße soll zur Einbahnstraße werden. Bezirkschef Tiller ist dagegen.
2

Peter-Jordan-Straße: Einbahnplan sorgt für Protest im Bezirk

Um einen Radweg schaffen zu können, soll die Peter-Jordan-Straße zur Einbahn werden. DÖBLING. Eingegrenzt zwischen Linnéplatz und Türkenschanzpark auf der einen Seite sowie der Billrothstraße auf der anderen, befindet sich die Peter-Jordan-Straße. Um sie ist ein heftiger verkehrspolitischer Konflikt entbrannt. Entlang dieser Straße liegt unter anderem die Universität für Bodenkultur (Boku). Sie ist laut Andreas Baur, Sprecher von Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne), auch ein...

  • Wien
  • Wieden
  • Christian Bunke
Zumindest diese Filiale wird nicht für immer gesperrt: In der Sieveringer Straße ist ab 16. Februar für lediglich sechs Wochen zu.
1

Nach Filialschließungen: Immer weniger Banken für Döbling

Mehrere Filialschließungen bedeuten längere Wege für Bankkunden aus dem 19. Bezirk. DÖBLING. Der Umbau war dann einfach zu viel: Schlimm genug, dass die Bank Austria vergangenes Jahr eine Filiale in der Krottenbachstraße zugesperrt hat. Nun wird jene in der Sieveringer Straße für eine Sanierung vorübergehend gesperrt. "Jetzt muss ich in die Filiale auf der Döblinger Hauptstraße gehen und brauche hin und zurück drei Stunden, nur um einen Erlagschein aufzugeben", sagt ein bz-Leser. Die Sperre...

  • Wien
  • Favoriten
  • Christine Bazalka
Traditionsunternehmen: Seit den 1840er-Jahren ist die Sektkellerei Schlumberger in der Heiligenstädter Straße.
1

Schlumberger überlegt Absiedelung aus Döbling

Die traditionsreiche Sektkellerei möchte ihre beiden Produktionsstandorte zusammenführen. DÖBLING. Das kann wirklich nur Döbling von sich behaupten: dass mit Schlumberger und Kattus zwei österreichweit bedeutende Sektkellereien innerhalb der Bezirksgrenzen produzieren. Die Schlumberger Gruppe blickt auf eine lange Tradition zurück. Als österreichweit Erster beginnt Gründer Robert Alwin Schlumberger 1842 mit der Champagnerproduktion. Die damals erworbenen Räumlichkeiten in Heiligenstadt sind...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Wird man auf Döblings Straßen so bald nicht sehen: Parkpickerl.

Nach der Umfrage zum Parkpickerl: Wie geht es jetzt weiter?

Für die überparkten Gebiete in Heiligenstadt und Oberdöbling werden nun alternative Lösungen gesucht. DÖBLING. 1.005 Stimmen haben den Unterschied gemacht: So viel mehr Parkpickerlgegner als -befürworter haben an der Umfrage zur Parkraumbewirtschaftung in Döbling teilgenommen. Das Ergebnis: 51,6 Prozent sind gegen das Pickerl, 48,3 Prozent dafür. Doch wie geht es jetzt weiter? Wir haben die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengefasst. Ist das Ergebnis rechtlich bindend? Nein. In der...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Pickerl oder keines: Bald wissen die Döblinger mehr.

Parkpickerl-Umfrage in Döbling: Die Antworten sind eingetrudelt

Bis heute hatten Döblingerinnen und Döblinger Zeit, ihre Meinung zur Parkraumbewirtschaftung kundzutun. DÖBLING. Rund 54.000 Personen hatten Gelegenheit, an der Umfrage - "Sind Sie für die Parkraumbewirtschaftung in Döbling?" - teilzunehmen. Bis heute musste die Antwort abgeschickt werden. Die Karten werden im Rathaus gesammelt. Mit dem Rücklauf ist man dort zufrieden: "Wir haben jetzt schon etwa eine Beteiligung von 37 Prozent, dazu kommt noch der Packen, der heute eingetroffen ist. Den haben...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Gabriele Prochaska in der Raimund-Zoder-Gasse.
3

Schlechte Sicht: Zwei gefährliche Kreuzungen in Döbling

An zwei Kreuzungen orten bz-Leser Gefahren wegen Unübersichtlichkeit und überhöhtem Tempo. DÖBLING. In der Raimund-Zoder-Gasse wurde vor wenigen Wochen der Parkstreifen versetzt. Durften Autos zuvor auf der westlichen Seite der Straße parken, so ist ihnen nun die östliche Seite zugewiesen. Unverständlich für Anrainerin Gabriele Prochaska. "Wenn man jetzt von der Krottenbachstraße einbiegt, muss man den parkenden Autos ausweichen. Man sieht nichts und muss aufpassen, nicht in den Gegenverkehr zu...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Die Studierenden der Boku sind fleißige Radler, wie der Blick for das Wilhelm-Exner-Haus zeigt. Für sie wäre ein Radweg auf der Peter-Jordan-Straße eine Verbesserung.
1 1 2

Radwege: Döbling, das Sorgenkind Wiens

Wiens Radverkehrsbeauftragter Martin Blum wünscht sich unter anderem möglichst schnell einen Radweg in der Peter-Jordan-Straße. Am 13. Juli kann man im Bezirk selbst seine Ideen einbringen. DÖBLING. Schuld zuweisen ist seine Sache nicht: Martin Blum verbindet lieber, führt Gespräche mit Rad-Fans wie Rad-Gegnern und wirbt für das Lebensgefühl auf zwei Rädern und ohne Motor. Geht es um Döbling, spart er dennoch nicht mit Kritik: "Döbling ist, was Radinfrastruktur betrifft, noch nicht im 21....

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Daniel Resch hat vor sechs Jahren an die Tür der ÖVP geklopft, jetzt ist er Bezirksvize.

Der neue Döblinger Bezirksvorsteher-Stellvertreter Daniel Resch im Interview

Der erst 31-jährigen Nachfolger von Hannes Trinkl gilt als möglicher Nachfolger von Bezirkschef Adolf Tiller. Haben Sie Angst vor Adolf Tillers Fußstapfen? DANIEL RESCH: Das sind Riesenfußstapfen, keine Frage. Dass man da Respekt hat, ist das Mindeste. Jeder kennt ihn, er ist ein Original. Aber das Tolle ist ja, dass man von ihm so viel lernen kann. Was zeichnet ihn denn aus? Dass er dauernd bei den Menschen ist. Der Tiller hebt immer ab, auch wenn man in einer Sitzung ist. Das machen...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Stein des Anstoßes: So soll das Areal nach dem Umbau von der Döblinger Hauptstraße aus aussehen.

Casino Zögernitz: Die ÖVP Döbling streitet noch immer über die Umwidmung

Hick-Hack in der Volkspartei: Der ehemalige Gemeinderat Gerhard Pfeiffer kritisiert Bezirksvorsteher Adolf Tiller. DÖBLING. Über die Umwidmung beim Casino Zögernitz wird in der ÖVP diskutiert – auch jetzt noch, wo sie bereits beschlossen wurde. Hintergrund: Der Eigentümer Hermann Rauter hat versprochen, das historische Gebäude zu sanieren, wenn er im Gegenzug auf dem Gelände Wohnungen bauen darf. Die nötige Widmung als Bauland ist bereits beschlossene Sache. Im Video zum bz-Interview vom...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Der längstdienende Bezirkschef Wiens im Gespräch mit Chefredakteur Christoph Schwarz und Redakteurin Christine Bazalka.
1 3 2

Döblings Bezirkschef Adolf Tiller im Interview: „Das dürft ihr nicht, sonst habt’s den Tiller da“

Döblings Bezirkschef über die ÖVP, seine Krankheit und warum Niki Lauda seinen Job übernehmen sollte. DÖBLING. Betritt man das Büro, bemerkt man zuerst den Duft von Würstel und Spiegelei, danach die überall offenstehenden Türen. Nach einer kurzen Wartezeit erscheint Bezirkschef Adolf Tiller (ÖVP), wischt sich den Mund ab, spricht „Tschuldigens, ich hab noch fertiggegessen“ und führt ins Büro, dem man die 37 Jahre Amtszeit deutlich ansieht: Es stapeln sich Wimpel, Bücher und Urkunden. Dann legt...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Bei der Wiener Volksbefragung 2013 gab es Fragen aus unterschiedlichen Gebieten.
2 1

Parkpickerl und Co: Döblinger dürfen jetzt mitbestimmen

Im Jänner stimmen die Döblinger über das Parkpickerl ab – aber nicht nur, die Befragung wird noch weitere Themen behandeln. DÖBLING. "Sind Sie für die Einführung der Parkraumbewirtschaftung in Döbling?" So oder so ähnlich wird die Frage lauten, die den Döblingern Anfang des nächsten Jahres gestellt wird. Das Ergebnis, so Bezirksvorsteher Adolf Tiller (VP), ist bindend: Sind zum Beispiel 51 Prozent für die Einführung des Pickerls, dann kommt es auch. Der Bezirk möchte aber die Gelegenheit...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Bezirkschef Adolf Tiller, hier vor der Kurier-Zentrale in der Muthgasse, verneint Gerüchte, dass im leer stehenden APA-Gebäude in Heiligenstadt Flüchtlinge einziehen könnten.

Klarstellung: Keine Flüchtlingsunterkunft im ehemaligen APA-Gebäude

Sanierung des Asbestbaus wäre zu teuer, sagt Bezirksvorsteher Adolf Tiller. DÖBLING. Die Überlegung habe es gegeben, sagt Döblings Bezirkschef Adolf Tiller (VP): Das ehemalige Internationale Pressezentrum in der Gunoldstraße, bis 2005 Heimat der Austria Presse Agentur (APA) und anderer Medien, wurde als Flüchtlingsunterkunft gehandelt. Er bestätigt damit einen Bericht in der Tageszeitung Heute. "Im Herbst ist wurde diese Idee an Flüchtlingskoordinator Christian Konrad herangetragen", sagt...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Ob das Pickerl in Döbling eingeführt wird, entscheidet sich erst nach der Befragung Anfang 2017.

Parkpickerl: Währing macht ernst - was heißt das für Döbling?

Ab 5. September gilt in Währing das Parkpickerl. Die Auswirkungen sind auch in Döbling zu spüren. DÖBLING. Noch etwas mehr als vier Monate, dann gilt in Währing die Parkraumbewirtschaftung. Der erste Pickerl-Tag ist der 5. September: "Das ist der erste Montag nach den Ferien", sagt Währings Bezirksvorsteherin Silvia Nossek (G). "Wir hoffen, dass dann alle genug Zeit haben, sich darauf vorzubereiten." Was genau das für Döbling bedeutet, ob sich dann die Parkplatzsituation verschärfen wird,...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Barbara Novak ist für eine Einführung des Parkpickerls gleichzeitig mit Währing.

Barbara Novak: "Tiller ist wie ein Denkmal"

Barbara Novak, die neue Obfrau der Döblinger SPÖ, im Interview DÖBLING.Sie sind die erste Frau an der Spitze der Bezirks-SPÖ. Warum hat das so lange gedauert? BARBARA NOVAK: Es war an der Zeit; Österreich ist grundsätzlich kein großer Vorreiter, was Frauen an der Spitze betrifft. Aber mein Vorgänger Franz Ekkamp hat mir freiwillig sein Landtagsmandat überlassen, und das ist ihm hoch anzurechnen. Was sind die Schwerpunkte Ihrer Arbeit? Die Frage der Bildung im Bezirk ist ein großes Thema,...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
2 7

24. Bezirk für Wien: Wird Klosterneuburg das neue Döbling?

Geht es nach einigen Klosterneuburger Gemeinderäten, dann hätte Wien schlagartig 30.000 Einwohner mehr. WIEN. "Lieber ein Wiener Nobelbezirk, als ein Vorort von Tulln", heißt es in der drittgrößten Stadt Niederösterreichs. Ein Teil des Gemeinderates fordert die Zusammenlegung mit Wien, was die 30.000 Klosterneuburger plötzlich zu Wienern machen würde. Bereits heute haben rund 7000 Menschen aus der Bundeshauptstadt ihren Zweitwohnsitz in Klosterneuburg und pendeln in beide Richtungen. Eng...

  • Wien
  • Wieden
  • Andreas Edler
Die Weimarer Straße am Vormittag: Alles zugeparkt, nicht zuletzt von Pendlern.
4

Das Parkpickerl spaltet Döbling

Trotz augenscheinlicher Parkplatzprobleme sind in Döbling längst nicht alle für das Pickerl. DÖBLING. Sie haben noch Galgenfrist, die Tullner, die Steirer, die Ungarn und alle anderen, deren Autos die Straßen im Cottageviertel säumen. Noch können sie ihr Auto hier gratis abstellen und ihrer Wege gehen – ob ein paar Stunden oder ein paar Wochen lang, ist egal. Das wird sich möglicherweise bald ändern: Bezirkschef Adolf Tiller (VP) möchte, dass die Verkehrskommission des Bezirks das Für und...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka
Die Weimarer Straße an einem ganz normalen Wochentag: Jeder freie Parkplatz wird nicht zuletzt von Pendlern genutzt.
4

Parkpickerl in Währing: Noch fehlt der Applaus

Am 28. Jänner fällt die Entscheidung über die Einführung des Parkpickerls. Wir haben uns im Bezirk umgesehen. Ein Stimmungsbild. WÄHRING. Die Währinger Straße bietet dieser Tage einen etwas trostlosen Anblick. Nur wenige Menschen nutzen die Einkaufsstraße zum Flanieren. Dennoch sind die Parkplätze in der Straße fast zur Gänze besetzt – trotz Kurzparkzone. Ein gängiges Bild, meint Geschäftsinhaber Bernhard Prudil, der sich schon sehr auf das Parkpickerl freut. „Für meine Kunden wäre das eine...

  • Wien
  • Währing
  • Conny Sellner
Wenn Währing das Parkpickerl einführt, soll es eine Überlappungszone im Kreuzgassenviertel geben.
1 2

Parkpickerl: Wichtige Entscheidung Ende Jänner

Währing rechnet schon fix mit dem Parkpickerl, in Döbling ist man noch etwas vorsichtiger. Hernals Bezirkschefin Ilse Pfeffer (SP) beruhigt die Bewohner. Währings Bezirksvorsteherin Silva Nossek (Grüne) setzt auf ein flächendeckendes Parkpickerl für Währing. "Weil wir, anders als der 16. oder 17. Bezirk, ja keine Außenlagen, etwa im Wienerwald, haben." Ihren Vorschlag bringt sie am 28.1. bei der Bezirksvertretungssitzung zur Abstimmung. Ebenfalls am 28.1. tagt die Bezirksvertretung in Döbling,...

  • Wien
  • Döbling
  • Ulrike Kozeschnik-Schlick
2 3

Bleigießen mit dem Ehepaar Tiller

Bezirkschef Adolf Tiller (VP) und Ehefrau Hannelore wagen gemeinsam einen Blick ins Jahr 2016. DÖBLING. Gesundheit für die Familie, das wünschen sich Adolf und Hannelore Tiller im neuen Jahr. Der Bezirkschef und seine Gattin sind ein eingespieltes Team, immerhin sind die beiden seit 54 Jahren verheiratet. Das merkt man auch beim Bleigießen: Gemeinsam führen die beiden den Blei-Glücksbringer über die Kerzenflamme. Ausgewählt wurde das Glücksschweinchen, oder in Tillers Worten: "Die Sau...

  • Wien
  • Döbling
  • Christine Bazalka

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.