Daniel Resch

Beiträge zum Thema Daniel Resch

Am Pater-Zeininger-Platz: Pfarrer Thomas Mühlberger, Doris Kiss-Haider und Bezirkschef Daniel Resch (v.l.).
1 1

Pater-Zeininger-Platz
Neues Grätzelzentrum für die Krim

Der Vorplatz der Pfarrkirche soll zu einem modernen Grätzelzentrum mit viel Grün umgestaltet werden. WIEN/DÖBLING. Mit viel Engagement begannen Pfarrer Thomas Mühlberger und sein Team rund um Doris Kiss-Haider die Planungen für den Pater-Zeininger-Platz vor der Pfarrkirche Krim. Der Platz soll entsiegelt und mehr in den angrenzenden Krimpark integriert werden. Auch die ein oder andere schattige Sitzmöglichkeit soll entstehen. Unterstützung dafür kommt auch vom Döblinger Bezirksvorsteher Daniel...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Stolze Kaffeehausbetreiber: Lisa-Maria und Marcus Greslehner.
1 3

Neu in Döbling
Das Café Friedl hat eröffnet

In der Sieveringer Straße 7 gibt es einen neuen Gastro-Hotspot für Döbling. Die Geschwister Marcus und Lisa-Maria Greslehner haben sich mit dem Café Friedl einen langen Traum verwirklicht. WIEN/DÖBLING. Ein guter Tag beginnt mit einem guten Kaffee und einem guten Frühstück. Frei nach dieser Devise gibt es im ehemaligen Segafredo in der Friedlgasse 63/Ecke Sieveringer Straße eine neue Wohlfühloase. Ins Leben gerufen wurde die Idee vom Geschwisterpaar Marcus (29) und Lisa-Maria Greslehner (33),...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Fußgängerübergang Grinzinger Allee: Der Hotspot wird nun durch eine "intelligente" Ampel entschärft.
15

Um 100.000 Euro
Neue Ampel für Fußgängerübergang in der Grinzinger Allee

Nach mehreren Unfällen hat Bezirkschef Resch (ÖVP) reagiert und investiert 100.000 Euro in die Sicherheit. WIEN/DÖBLING. Am Gründonnerstag lud die Bezirksvorstehung 19 zu einem Lokalaugenschein auf die Kreuzung Grinzinger Allee/Huschkagasse. Immer wieder kam es in den vergangenen Jahren dort zu schwereren Unfällen, auch ein Todesopfer war 2017 zu beklagen (Die bz berichtete mehrmals). Bei der Begehung des Fußgängerüberganges waren neben Bezirkschef Daniel Resch und seinem Stellvertreter Robert...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Bezirksvize Robert Wutzl (ÖVP) freut sich besonders auf den neuen Radweg im Bereich der Gunoldstraße und der Muthgasse.
2

Großbaustelle
Neuer Radweg für die Gunoldstraße

Im Bereich Gunoldstraße/Muthgasse entsteht ein neuer Radweg und das so holprige Kopfsteinpflaster wird komplett erneuert. WIEN/DÖBLING. Rund 30.000 Autos fahren täglich im Bereich der Gunoldstraße. Dazu kommen noch hin und wieder Radfahrer, die diese Herausforderung annehmen. Jetzt wurde der Verkehrshotspot komplett neu geplant und wird in zwei Baustufen bis zum Jahr 2022 völlig neu gestaltet. „Das Projekt Gunoldstraße neu wird allen Verkehrsteilnehmern zugutekommen. Endlich kommt es auch zu...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
4 3 4

Frust in Döbling
Stimmen für eine Verkehrswende werden immer lauter

Nach einem Verkehrsunfall in Döbling gingen bei vielen Menschen die Wogen hoch. Radfahrende aus Döbling und Umgebung setzen nun ein starkes Zeichen für eine Verkehrswende. Die Zustände sind nicht mehr tragbar. Döbling wird die Rebel Riders nicht mehr losDÖBLING. So sehr noch gegen Radwege von ÖVP und FPÖ Seite gewettert wird, die Begeisterung und Forderung für eine Verkehrswende in Döbling wird immer spürbarer und die RadfahrerInnen meinen es anscheinend wirklich ernst. Jeden 3. Montag...

  • Wien
  • Döbling
  • Franz Ferdinand
Unternehmerin Gerda Schefz fühlt sich wegen der Unterschriftenlisten bedroht.
1 1 4

Geplanter Radweg
Drohungen gegen Geschäftsleute in der Obkirchergasse

Die Diskussion um einen geplanten Radweg in Döbling zieht immer weitere Kreise. Aktuell werden Geschäftsleute in der Obkirchergasse bedroht, weil sie Unterschriftenlisten gegen den Radweg aufliegen haben. WIEN/DÖBLING. Nach einem Antrag von Neos, SPÖ und Grünen im Dezember 2020 wurde im Bezirksparlament ein Zweirichtungsradweg in der Krottenbachstraße beschlossen. ÖVP und FPÖ waren dagegen. Im Zuge einer Machbarkeitsstudie wurde bekannt, dass davon auch die Obkirchergasse betroffen ist und dort...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
In den vergangenen Wochen gab es Döbling nur ein Thema: Der geplante Radweg in der Krottenbachstraße und seine Auswirkungen.
2

Radweg Krottenbachstraße
Städträtin Ulli Sima will Pläne neu aufrollen

Auch aus dem Rathaus kommt jetzt ein Nein zu den derzeitigen Plänen für einen Radweg in der Krottenbachstraße. Die Pläne werden nun überarbeitet. WIEN/DÖBLING. Nach dem Antrag von Neos, SPÖ und Grünen um Errichtung eines Zweirichtungsradweges in der Krottenbachstraße (die bz berichtete) sind in Döbling die Emotionen hochgegangen. Mehr als 250 Leserbriefe zu diesem Thema erreichten die bz-Redaktion. Nun hat sich auch Planungstadträtin Ulli Sima (SPÖ) zu Wort gemeldet. "Es wurde zwar eine...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Alles wir neu überdacht: Bezirkschef Daniel Resch und WKO-Bezirksobfrau Margarete Kriz-Zwittkovits setzten sich gegen die bisherigen Pläne für einen Radweg in der Obkirchergasse ein.
13 1

Erste Pläne gescheitert
Radweg Krottenbachstraße muss zurück an den Start

Der Antrag von Neos, SPÖ und Grünen nach einem baulich getrennten Radweg in der Krottenbachstraße scheiterte am Widerstand der Döblinger Bevölkerung und der Geschäftstreibenden. Nun wird das Projekt, dem laut ersten Plänen 275 Stellplätze zum Opfer gefallen wären, in der Verkehrskommission nochmals völlig neu aufgerollt. DÖBLING. Im Zuge der Arbeiten sollten laut MA 18 (Stadtentwicklung und Stadtplanung) in den Bereichen Cottagegasse 40 Parkplätze, in der Obkirchergasse 37 Parkplätze, im...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Das Stadtentwicklungsgebiet in der Muthgasse nimmt Formen an. Bis Herbst wird der Leopold-Ungar-Platz umgestaltet.
2 1

Stadtentwicklunggebiet
So geht es heuer in der Muthgasse weiter

Leopold-Ungar-Platz wird neu gestaltet; es kommt eine zusätzliche Auffahrt – und doch eine U-Bahn-Station? DÖBLING. Das Stadtentwicklungsgebiet in der Muthgasse nimmt langsam Formen an. Heuer werden seitens der Bezirksvorstehung weitere Weichen für rund 10.000 neue Arbeitsplätze und 5.000 neue Bewohner in diesem Grätzel gestellt. Den Anfang macht der Leopold-Ungar-Platz, der einem Facelift unterzogen wird. Erste Pläne zur Umgestaltung des Platzes vor dem bald fertiggestellten Studentenheim...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Bezirkschef Daniel Resch will den Tuningteffen am Kahlenberg-Parkplatz endgültig einen Riegel vorschieben.
1

Kahlenberg-Parkplatz
Döblinger Bezirkschef will Tuningtreffen endgültig verbannen

Immer wieder kommt es am Parkplatz des Kahlenbergs zu Treffen der Tuning- und Drift-Szene. DÖBLING. Dabei präsentieren PS-Freaks ihre aufgemotzten Autos und nutzen den großen, asphaltierten Platz zu teilweise waghalsigen Einlagen. Dem nicht genug, auch die Bewohner des 19ten werden durch heulende Motoren und Hupkonzerte der Fahrzeuge am Weg zu den Treffen belästigt. Bereits im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 ging ein Bild durch die Medien, wo an einem Samstagabend rund 300 getunte Autos am...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
„Wir sollten Alternativen prüfen, bevor wir diesen 3,4 Kilometer langen Radweg bauen“, fordert Bezirkschef Daniel Resch.
18

277 Parkplätze weniger
Geplanter Radweg in der Krottenbachstraße erregt die Gemüter

In der Krottenbachstraße wird ein Radweg überlegt, der insgesamt 277 Stellplätze vernichten soll. DÖBLING. Für Emotionen sorgte in der vergangenen Sitzung der Bezirksvertretung ein Antrag der Neos, dass auf der 3,4 Kilometer langen Krottenbachstraße zwischen dem Kreisverkehr in der Agnesgasse und der Abzweigung in die Cottagegasse ein baulich getrennter Radweg errichtet werden soll. Mit Stimmen von SPÖ und Grünen wurde der „pinke“ Antrag angenommen und wird jetzt im Rathaus von...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Ortsbildschutz mit viel Liebe zum Detail: So wird die „Schöne Agnes“ nach ihrer Fertigstellung aussehen.
1 1 6

Sievering
Pension Agnes wird im Frühjahr neu gebaut

Nach vielen Jahren der Planung wird im Frühjahr mit dem Neubau der „Schönen Agnes“ in Sievering begonnen. DÖBLING. Nach elf Jahren Stillstand kommt das Projekt „Agnes“ in Sievering endlich wieder in Schwung. Seit 2010 war die frühere Pension nicht mehr in Betrieb und seit 2013 sogar ohne einem Dach. Zahlreiche Anrainer empfanden die Ruine als Schandfleck im Grätzel (die bz berichtete mehrmals). Seit 2017 ist nun der Wiener Bauträger Hans Jörg Ulreich im Besitz des Areals und tüftelte seither...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Bezirkschef Daniel Resch will 2021 vor allem auf den Ortsbildschutz in Döbling einen besonderen Wert legen.
3

bz-Interview mit Daniel Resch
Das kommt 2021 auf Döbling zu

Bezirksvorsteher Daniel Resch (ÖVP) verrät im Gespräch mit der bz, was das neue Jahr für den 19ten bringt. 2021 ist wieder einiges los in Döbling. Was kommt auf die Bewohner zu? DANIEL RESCH: Ein Fokus wird nebst Grünraumerhaltung und Ortsbild auch auf den Sport gelegt. Ich wünsche mir eine Sporthalle für den Bezirk. Das Areal des ehemaligen Mistplatzes in der Leidesdorfgasse ist ideal dafür, derzeit wird die Flächenwidmung überarbeitet. Wann, wenn nicht jetzt, sollten wir etwas für die...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Bezirkschef Daniel Resch setzte die 39A-Verlängerung durch.
2

Linie 39A
Alle Busse sollen ab Frühjahr bis Neustift fahren

Der Ausbau der für Döbling so wichtigen Querverbindung wurde im Bezirksparlament einstimmig beschlossen. DÖBLING. Es war im Sommer 2019, als der damals frischgebackene Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP) mit dieser Meldung aufhorchen ließ: „Jeder zweite Bus der Linie 39A fährt ab sofort nicht nur bis zur Umkehrstelle in Sievering, sondern bis zum Kreisverkehr nach Neustift“, verlautbarte Resch damals stolz. Seit 1995 wurde an der Umsetzung dieses frommen Wunsches gearbeitet. Im Jahr 2021 kommt die...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Entscheidung vertagt: Der Tagesordnungspunkt "Budget" wird nun am 31. Dezember erneut diskutiert.
1

Sondersitzung zu Silvester
Hick-Hack um Döblinger Bezirksbudget

Alle 48 Döblinger Mandatare müssen zu Silvester zu einer Budget-Sondersitzung antreten. DÖBLING. Gleich in der ersten Sitzung der neu gewählten Bezirksvertretung am 17. Dezember gab es einen heftigen Schlagabtausch zwischen den Parteien. Der Grund dafür war das Budget für das kommende Jahr, dass man eigentlich noch vor dem Jahresende beschließen wollte. Vor der Abstimmung im großen Gremium war bereits im Finanzausschuss über die Ausgaben des 19. Bezirks verhandelt worden. Die SPÖ war allerdings...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Neustifts Wirte und ÖVP-Bezirksvize Robert Wutzl (Mitte) freuen sich über die neue 30er-Zone.
1 3

Jahresrückblick Döbling
Das passierte 2020 im Bezirk

Was ist in den letzten zwölf Monaten in Döbling passiert? Ein Rückblick über die wichtigsten Ereignisse. DÖBLING. Im Jahr 2020 wurden wohl – Corona-bedingt, um es mit einem Unwort des Jahres auszudrücken – mehr Pläne über den Haufen geworfen als sonst. Trotzdem ist in den letzten zwölf Monaten natürlich einiges passiert. Ein Überblick: Jänner: Da ist die Welt noch in Ordnung, als die 42. Ausgabe der „Döblinger Bezirksgerüchte“ aufgeführt werden. Februar: Döbling und Währing beschließen den...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Der Döblinger Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP) unterzog sich einem Corona-Massentest in der Messe Wien.

Noch bis 13. Dezember
Bezirkschef Daniel Resch unterzog sich Corona-Massentest

"Kleine Maßnahme mit großer Wirkung". So ist das Fazit von Bezirksvorsteher Daniel Resch (ÖVP) zum Corona-Massentest in der Messe Wien. Alle Personen mit Wohnsitz in Wien, die mindestens 6 Jahre alt sind, können sich bis 13. Dezember 2020 kostenlos auf eine Coronavirus-Infektion testen lassen. Im Rahmen der Massentestung werden Antigen-Schnelltests mittels Nasen- oder Rachenabstrich gemacht. Das Ergebnis bekommt man gleich vor Ort. Bezirkschef  Resch wirbt für die Teilnahme an den...

  • Wien
  • Döbling
  • Thomas Netopilik
Die Rudolfinergasse ist eine Wohnstraße. Das soll durch die Umgestaltung mehr betont werden.
2

Döbling
Acht neue Bäume für Oberdöbling

Neuer Straßenbelag und neue Bäume: In der Rudolfinergasse bleibt kein Stein auf dem anderen. DÖBLING. Zwischen Billrothstraße und Silbergasse flankiert die Rudolfinergasse das 1894 eröffnete Rudolfinerhaus: Es füllt deutlich mehr als die Hälfte des Häuserblocks an der Grenze von Ober- und Unterdöbling aus. „Was genau da hinten gearbeitet wird, weiß auch ich nicht genau“, sagt der Portier des Rudolfinerhauses über die Corona-Absperrung hinweg, „ich hab nur gehört, es kommen jetzt Bäume hin.“...

  • Wien
  • Döbling
  • Mathias Kautzky
Bezirksvorsteher Daniel Resch wurde von Bürgermeister Michael Ludwig (v.r.) im Rathaus angelobt.

Politik in Döbling
Keine Überraschungen im Bezirksparlament

Die neue Döblinger Bezirksvertretung wurde nun im Rathaus angelobt. DÖBLING. Bei der Wien-Wahl wurde die Volkspartei im 19. Bezirk erneut zur stimmenstärksten Partei. Die Wahl des alten und neuen Bezirksvorstehers Daniel Resch war daher quasi Formsache: Wie sein Stellvertreter Robert Wutzl (beide ÖVP) wurde der Bezirkschef von 100 Prozent der Döblinger Bezirksmandatare im Amt bestätigt. „Es ist eine große Ehre, auch die kommenden fünf Jahre Döbling gestalten zu dürfen“, freute sich Resch...

  • Wien
  • Döbling
  • Mathias Kautzky
Daniel Resch (ÖVP) bleibt als Bezirksvorsteher im Amt.

Daniel Resch
"Heurigenkultur ist unser Gold"

Bezirkschef Daniel Resch (ÖVP) bleibt im Amt. Wie es nach den Wahlen weitergeht, verriet er der bz. Wie haben Sie die den Wahlkampf und den Wahlsonntag wahrgenommen? DANIEL RESCH: Der Wahlkampf war für mich sehr inte-ressant, weil es mein erster war, wo ich auch selbst kandidiert habe. Der Wahlsonntag an sich war natürlich sehr aufregend. Am Ende des Tages war ich einfach nur sehr müde. Der Bezirk hat eindeutig entschieden. Sie konnten sogar vier Prozent zulegen. Ist das Ergebnis für Sie...

  • Wien
  • Döbling
  • Naz Kücüktekin
Die Heurigenkultur in Döbling ist einzigartig, viele Betriebe müssen trotzdem zusperren. Maßnahmen sind gefragt.
2

Wahl 2020 Döbling
Darauf kommt es in Döbling jetzt an

Ein Überblick: Was sich seit der letzten Wahl in Döbling getan hat und was noch alles passieren muss. DÖBLING. Wie hat Döbling vor fünf Jahren gewählt? Und welche Ideen wurden umgesetzt? Ein Rückblick auf die vergangene Wahl und die letzten Jahre sowie ein Ausblick in die Zukunft. "Die ÖVP Döbling war geschlossen, alle haben um Vorzugsstimmen gekämpft, daher das gute Ergebnis", so Bezirksvorsteher Adi Tiller (ÖVP) zum Wahlergebnis im Jahr 2015. Die ÖVP erreichte damals bei den...

  • Wien
  • Döbling
  • Lea Bacher
Von Sporthallen bis hin zu mehr Grünflächen: Die Politiker haben viele Ideen, wie man Raum für die jugendlichen Döblings schaffen kann.
1 2 6

Frage an Spitzenkandidaten
Welche Ideen gibt es für die Jugend in Döbling?

Auch für die Jugend sollen zukünftig attraktive Freizeitangebote geschaffen werden. Wie das umgesetzt werden kann, zeigen die Spitzenpolitiker Döblings beim Interview mit der bz.  von Thomas Netopilik und Lea Bacher Daniel Resch (ÖVP): „Wir haben die einmalige Möglichkeit, eine Multi-Sporthalle am ehemaligen Areal der MA 48 in der Leidesdorfgasse zu errichten. Ich bin bereits mit möglichen Betreibern im Gespräch. Das wäre ein echtes Highlight für Döblings Schulen, Sportvereine und besonders für...

  • Wien
  • Döbling
  • Lea Bacher
Auch in Döbling sind junge Ärzte gefragt.
6

Frage an Spitzenkandidaten
Wie wird die Gesundheitsversorgung im 19. weiterhin gewährleistet?

Wenn es um die Gesundheit geht, wollen wir alle nur das Beste. Um eine erstklassige Versorgung garantieren zu können, ist auch in Döbling eine Modernisierung des Gesundheits-Netzwerks ausständig. Die bz hat die Spitzenkandidaten in Döbling nach ihren Vorhaben befragt und die Antworten zusammengefasst. von Thomas Netopilik und Lea Bacher Daniel Resch (ÖVP): „Wir sind in der glücklichen Lage, zwei der renommiertesten Krankenhäuser Wiens in Döbling zu wissen: das Rudolfinerhaus und die...

  • Wien
  • Döbling
  • Lea Bacher
2

Bezirksvorsteher Daniel Resch begrüßte Horst Chmela und die SirtakiSchrammeln
Die Neustifter-Sonntags-Matinée beim Heurigen Wolff etabliert sich

Bei der Neustifter Sonntags-Matinée am 6. September - jeden 1. Sontag im Monat beim Heurigen Wolff – spielten die Sirtaki-Schrammeln und Horst Chmela, der Superstar des Wienerliedes zusammen mit seinem Sohn Horst jun. Bezirksvorsteher Daniel Resch ließ es sich nicht nehmen den 81-jährigen Chmela, der Welthits wie „Aner hat immer das Bummerl“ – das Lied wurde in 36 Sprachen übersetzt- „I darf an Wien net denken“, „Mir san a Weltpartie“… geschrieben hat, zu begrüßen. Resch erinnerte in einer...

  • Wien
  • Döbling
  • Charlotte Ludwig

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.