Dominik Nepp: "Das Spitalskonzept gehört überdacht"

Dominik Nepp ist seit Jänner 2018 Vizebürgermeister, Landeshauptmann-Stellvertreter und nicht amtsführender Stadtrat von Wien.
  • Dominik Nepp ist seit Jänner 2018 Vizebürgermeister, Landeshauptmann-Stellvertreter und nicht amtsführender Stadtrat von Wien.
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Nicole Gretz-Blanckenstein

WIEN. Dominik Nepp, der in Döbling aufgewachsen ist, hat sich den Heurigen Eischer in Neustift am Walde als Ort für das bz-Interview ausgesucht.

Warum haben Sie sich für diese Location entschieden?
DOMINIK NEPP: Ich komme regelmäßig mit meiner Familie zum Heurigen Eischer, der auch ein persönlicher Freund von mir ist. Ich finde ihn sehr gemütlich und typisch wienerisch.

Sie haben im jüngsten bz-Interview gesagt, dass Sie das "Goldene Wienerherz" gerne auch an Personen verleihen wollen, die sich für den Erhalt des Wiener Stadtbildes einsetzen. Wäre Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál eine passende Kandidatin, da dank der neuen Bauordnung Wiens Gründerzeithäuser jetzt geschützt sind?
Wenn man gleichzeitig bedenkt, dass der gemeinnützige Wohnbauträger WBV-GÖD verscherbelt wurde, wo 3.000 Wohnungen um 6 Millionen Euro an einen Immobilienspekulanten verkauft wurden, zeichnet sich Frau Gaál nicht für das Goldene Wienerherz aus.

Stichwort Untersuchungskommission Krankenhaus Nord: Auf Drängen der Opposition wurden jetzt mehr Sitzungstermine zugesagt. Ist das ein Weg in die richtige Richtung?
Zu sagen, man möchte jetzt mehr Tempo reinbringen – ganz ehrlich: Das hätte man von Anfang an machen können. Fakt ist, dass innerhalb dieser U-Kommission die Mehrheit bestimmt, wer als Zeuge kommt, was als Beweismittel angefordert und wer von der Amtsverschwiegenheit entbunden wird. Und das sind alles Mittel, bei denen Rot-Grün bremst. Wir werden sehen, ob die Zeugen, die wir fordern, oder die Beweismittel, die wir beantragen, abgedreht werden oder nicht.

Der Skandal rund um das KH Nord wirkt sich auch auf die anderen Spitäler aus. Wie könnte man da Ihrer Meinung nach Schadensbegrenzung betreiben?
Das Versagen des KH Nord zieht weite Kreise. Im Rahmen des Spitalskonzepts 2030 hätten schon längst Spitäler geschlossen und Abteilungen übersiedelt werden müssen. Das heißt, man muss dieses Spitalskonzept 2030 einmal überdenken und sich die Frage stellen, ob es – aufgrund der jetzigen Situation – überhaupt noch durchsetzbar ist.

Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou lässt beim Thema Citymaut nicht locker. Wie finden Sie diese Idee?
Wir lehnen eine Citymaut ab. Aber was man natürlich regeln muss, ist die derzeitige Parkplatzsituation. Derzeit haben wir einen Fleckerlteppich und kein Gesamtkonzept für Wien. Damit kommt es nur zu einem Verdrängungsprozess. Wofür wir plädieren, ist ein kostenfreies Parkpickerl für ganz Wien und gleichzeitig Park-&-Ride-Anlagen außerhalb von Wien sowie die Verlängerung von U-Bahnen nach Niederösterreich, damit man den Pendlerverkehr so gut wie möglich auf den öffentlichen Verkehr rüberbringt.

Als Sie vor 36 Jahren zur Welt kamen, war Döblings Bezirksvorsteher Adi Tiller bereits vier Jahre im Amt. War er auch eine Art Vorbild für Sie, politisch tätig zu werden?
Ich habe meine ersten politischen Schritte als Bezirksrat in der Bezirksvertretung Döbling gemacht. Wir haben durchaus sehr unterschiedliche Auffassungen in manchen Bereichen, aber natürlich ist der Herr Tiller eine Institution, schon aufgrund der jahrelangen Tätigkeit, die er hier ausgeübt hat.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 4

Veranstaltungstipps für Wien
Was geht APP in Wien?

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen