Corona in Wien
Wiedereröffnung von Geschäften in der Donaustadt

Klaus Rauscher von der Sportique in Kagran freut sich über zahlreiche Kunden nach der Wiedereröffnung seines Geschäftes.
2Bilder
  • Klaus Rauscher von der Sportique in Kagran freut sich über zahlreiche Kunden nach der Wiedereröffnung seines Geschäftes.
  • Foto: Rauscher
  • hochgeladen von Conny Sellner

Nach vier Wochen Schließung durften vergangene Woche die ersten Geschäfte im 22. Bezirk wieder aufsperren. So lautet das Resümee nach ein paar Tagen. 

DONAUSTADT. "Ich bin richtig begeistert, wie groß die Kundenfrequenz war!" So beschreibt Klaus Rauscher, Inhaber der "Sportique" in der Wagramer Straße 146, die ersten Tage nach der Wiedereröffnung seines Geschäfts. Gefragt ist alles, was man für den Sport im Freien braucht.

"Vor allem Fahrräder und Inlineskates werden gekauft. Jetzt, wo die Fitnesscenter geschlossen haben, wollen die Menschen draußen Sport machen", so Rauscher. Auch Reparatur und Service für Räder werden stark genutzt. Anmeldung ist dafür keine nötig, allerdings muss man bis zu eine Woche Wartezeit einplanen. Und wer sein altes Rad verkaufen will, ist hier ebenso gut aufgehoben. Weitere Infos gibt es unter www.sportique.at

Vorfreude auf Sommer

Auch bei der "Wäschefee" von Ulrike Uhyrek in der Stadlauer Straße 48 kann man jetzt wieder nach Herzenslust Bademode, Unterwäsche, Dessous und Strandbekleidung shoppen. "Man merkt, dass die Kunden froh sind, wieder einkaufen zu können. Auch Bademode wird wieder gekauft – zwar etwas verhaltener, aber man sieht, dass die Menschen schon an den Sommer denken", so Uhyrek. An die Sicherheitsmaßnahmen halten sich dabei alle vorbildlich.

"Jeder, der bei mir war, hatte selbst eine Atemschutzmaske auf. Zur Not gibt es bei mir welche, ebenso Desinfektionsmittel", so Uhyrek. Damit das Einkaufen im Geschäft gleich noch mehr Spaß macht, gibt es bei der "Wäschefee" aktuell 20 Prozent Rabatt auf alles.

Stricken hoch im Kurs

Dass sich viele Menschen während der Ausgangsbeschränkungen aufs Handarbeiten besinnen, merkt Sabine Tannenberger von "Woolplace" in der Seestadt Aspern: "Das Geschäft ist nach der Wiedereröffnung wieder gut angelaufen. Häkeln und Stricken liegen gerade im Trend. Da ist man bei uns genau richtig."

Als reiner Zulieferer von "Lana Grossa" bietet "Woolplace" das beste Material rund um Wolle. Gute Beratung spielt dabei eine große Rolle – und die ist im Geschäft jetzt endlich wieder persönlich möglich. "Wir sind guter Dinge und froh, dass wieder offen ist – und unsere Kunden genauso", so Tannenberger.

Klaus Rauscher von der Sportique in Kagran freut sich über zahlreiche Kunden nach der Wiedereröffnung seines Geschäftes.
Im Woolplace in der Seestadt Aspern erhalten Kunden alles rund um Wolle. Perfekt für die Zeit zu Hause!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen