ÖVP-Chef Steindl: „Ich möchte mich vom Regierungspartner abgrenzen!“

Steindl fordert mehr Lehrlinge in Landesbetrieben.
  • Steindl fordert mehr Lehrlinge in Landesbetrieben.
  • hochgeladen von Christian Uchann

EISENSTADT (uch). „Was in Sachen Lehrlingsausbildung für die Therme Lutzmannsburg gilt, muss konsequenterweise auch für das Land und alle landesnahen Betriebe gelten“, sagt LHStv. Franz Steindl in Anspielung auf die Diskussion rund um zurückgehaltener Förderungen aufgrund zu geringer Lehrlingszahlen in der Therme Lutzmannsburg.
Steindl kritisiert, dass ein Betrieb an den „medialen Pranger“ gestellt wird, während sich andere landesnahen Betriebe „aus der Verantwortung nehmen.“ Der ÖVP-Chef fordert deshalb einem „rot-goldenen Lehrlingsplan“, der in zwei Stufen umzusetzen ist.

Lehrlingsquote für landesnahe Betriebe

Nach einer Überprüfung, wie viele Ausbildungsplätze im Land, in den einzelnen Landesbetrieben und in welchen Berufssparten geschaffen werden können, soll die landesnahmen Betriebe entsprechend einer festzulegenden Quote Lehrlinge aufnehmen.
„In der Kurbad Tatzmannsdorf AG werden bei rund 390 Beschäftigten 32 Lehrlinge – also ein Anteil von knapp zehn Prozent – ausgebildet. Wenn wir das als Messlatte nehmen, könnten wir bei rund 5.700 Mitarbeitern im Land und in landesnahen Betrieben statt derzeit rund 100 bis zu 570 Lehrlinge ausbilden“, sagt Steindl, der sich weiters gegen die Ausgrenzung von ausländischen Arbeitskräften ausspricht.

Gegen Ausgrenzung von ausländischen Arbeitskräften

„Ich halte es für bedenklich, wenn österreichische und nicht-österreichische Arbeitskräfte gegeneinander ausgespielt werden und damit subtil Ausländerfeindlichkeit geschürt wird. Ich will mich damit klar vom Regierungspartner abgrenzen.“

Kommentar von Chefredakteur Christian Uchann

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen