SC Eisenstadt mit virtueller Rückkehr
Lindenstadion feiert Comeback auf der Fußballbühne

Am 1. Mai 2020 geht ein einzigartiges Event über die Bühne. Der SC Eisenstadt kehrt in seine ehemalige Heimstätte zurück. Das Lindenstadion wird so zum fiktiven Schauplatz für das „Spiel gegen Corona“.

Das ganze Land steht aufgrund der Coronakrise still und diese macht auch vor dem Fußball nicht Halt. Aufgrund der Pandemie entfallen vielen Vereinen überlebenswichtige Einnahmen wie Kantinenumsätze und Eintrittserlöse. Darum bündelt der SCE all seine Kräfte. Gemeinsam mit allen Fans, Freunden und Unterstützern nimmt der SCE den Kampf mit einem schier übermächtigen Gegner auf.

„Mit diesem besonderen Ereignis möchte der SC Eisenstadt den Fußballfreunden im Burgenland und auch darüber hinaus eine Ablenkung vom derzeit für viele herausfordernden Alltag zu bieten“, so Obmann Michael Billes. Dafür wird der SCE für ein Spiel in seine ehemalige Heimstätte zurückkehren. Das altehrwürdige Lindenstadion wird zum Schauplatz für ein virtuelles Heimspiel. Alle Freunde des runden Leders in und um das Burgenland sind eingeladen, die einzigartige Möglichkeit zu ergreifen, noch einmal ein Ticket für ein Spiel in der Kult-Arena im Eisenstädter Schlosspark in Händen zu halten. Das fiktive Spiel findet am 1. Mai um 19:07 Uhr statt.

Wie funktioniert ein virtuelles Spiel?

Das Spiel findet nicht in der Realität, sondern in der Vorstellungskraft der Zuschauer statt. In den erfolgreichsten Zeiten des 1907 gegründeten Traditionsvereins säumten bis zu 16.000 Menschen die Ränge der Arena. Der größte Erfolg des Kultclubs sind insgesamt 13 Jahre Zugehörigkeit zur National- bzw. Bundesliga sowie der Gewinn des prestigeträchtigen Mitropacups im Jahr 1984.

Als Erinnerung an dieses denkwürdige Event erwartet alle Ticketkäufer eine exklusive Eintrittskarte sowie eine persönliche Videobotschaft eines SCE-Spielers.

Der Vorverkauf startet am 5. April. Karten sind unter sportclub-eisenstadt.at/tickets erhältlich.

Es stehen vier verschiedene Kategorien zur Verfügung:

Kategorie A:

VIP-Karte „Stüberl“, Vollpreis 50 Euro

Kategorie B:

Haupttribüne „Westkantine“, Vollpreis 19,07 Euro

Kategorie C:

Stehplatzkarte „Bad Boys Red - Block 3“, Vollpreis 9 Euro

"SCE-Krügerl":

Wer (zusätzlich) einen kleinen Beitrag leisten möchte, kann sich zum Spiel ein „kühles Blondes“ gönnen. Mit dem Erwerb erhält der Käufer einen Gutschein für ein Getränk beim 1.Heimspiel in Eisenstadt. Preis: 5 Euro

Logowerbung für Unternehmen möglich

Für Unternehmen bietet der SCE die Möglichkeit einer Logowerbung. Mit 75 Euro können Firmen eine Nennung in einem eigenen Posting auf der Facebook-Veranstaltungsseite des Spiels erwerben. Es besteht auch die Möglichkeit einer Matchballspende oder eines virtuellen Ehrenankicks. Für weitere Informationen diesbezüglich gibt Obmann Michael Billes unter obmann@sportclub-eisenstadt.at gerne Auskunft.

Der SC Eisenstadt nimmt gemeinsam mit allen, die an diesem denkwürdigen Event teilhaben den Kampf gegen Corona auf, um auch in Zukunft dem Fußball in Eisenstadt ein Zuhause zu geben. Machen wir gemeinsam noch einmal unser Lindenstadion voll!

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Das Rathaus in Eisenstadt. Das Jahr der Aufnahme dieses Fotos ist leider nicht bekannt.
56

100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt anno dazumal

Die Bezirksblätter Burgenland suchen anlässlich „100 Jahre Burgenland“ historische Fotos – und Sie können uns dabei helfen. BURGENLAND. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Fotoalben und -archiven stöbern und uns maximal drei Bilder schicken – mit ein paar Zeilen, wann etwa und wo die Fotos aufgenommen worden sind, was genau zu sehen ist und eventuell, was sie persönlich mit diesem Foto verbindet. Jedes Motiv ist willkommenBei den Fotomotiven gibt es keine Einschränkungen. Fotos von alten...

Das Rathaus in Eisenstadt. Das Jahr der Aufnahme dieses Fotos ist leider nicht bekannt.
56

100 Jahre Burgenland
Der Bezirk Eisenstadt anno dazumal

Die Bezirksblätter Burgenland suchen anlässlich „100 Jahre Burgenland“ historische Fotos – und Sie können uns dabei helfen. BURGENLAND. Wir würden uns freuen, wenn Sie in Ihren Fotoalben und -archiven stöbern und uns maximal drei Bilder schicken – mit ein paar Zeilen, wann etwa und wo die Fotos aufgenommen worden sind, was genau zu sehen ist und eventuell, was sie persönlich mit diesem Foto verbindet. Jedes Motiv ist willkommenBei den Fotomotiven gibt es keine Einschränkungen. Fotos von alten...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen