29.11.2016, 09:22 Uhr

Gewinnspiel: Daniela dé Santos im Schloss Esterházy

Die Königin der Panflöte: Daniela dé Santos spielt mit ihrem Orchester im Haydn Saal des Schloss Esterházy (Foto: dé Santos)
EISENSTADT. Die Königin der Panflöte gastiert im Schloss Esterházy.
Das Leben sind Momente, die uns den Atem rauben – so ein besonders atemberaubender Moment wartet am 17. Dezember um 19 Uhr auf die Gäste im Schloss Esterházy. Denn Daniela dé Santos, die Königin der Panflöte, wird für einen romantischen Abend mit magischen Augenblicken im außergewöhnlichen Ambiente des Haydn Saals sorgen, wo dezente Lichteffekte den musikalischen Genuss noch verstärken.

„Weihnachts-Träume“

Begleitet wird dé Santos von ihrem eigenen DdS-Symphonieorchester unter der Leitung von Antonio Lizzaraga. 25 Musiker, die – genau wie sie – mit Hingabe eine Musik erklingen lassen, die unvergesslich bleibt. Sie können sich verzaubern lassen und abtauchen in die 5. und schönste Jahreszeit mit ihrem neuen Programm: „Weihnachts-Träume“. Neben Klassikern wie „Don´t cry for me Argentina“ oder Leonard Cohens „Hallelujah“ bietet die Künstlerin Welthits und Weihnachtliches wie „White Christmas“. Aber nicht nur das, auch die einfühlsame Moderation und der rote Faden, mit dem die Künstlerin durch das Konzert führt, lässt es unvergesslich werden.
Karten für das Konzert gibt es im Schloss oder unter 06767615043 ab 32 Euro.

Musikalisches Multitalent

Die Augsburgerin mit spanischen Wurzeln begann ihre musikalische Ausbildung im zarten Alter von fünf Jahren. Nach erstem Blockflötenunterricht, zeigte sie schon als Jugendliche ihre Musikalität auf Gitarre, Orgel, Zither, Alt- und Bassflöte. Der Fernsehauftritt von Gheorghe Zamfir und James Last bei Wim Thoelkes großer Abendshow: „Der große Preis“, entfachte ihre große Begeisterung für das Hirteninstrument. Das war die Geburtsstunde der zukünftigen „Königin der Panflöte“.

Von Szene-Rock zum Grand Prix der Volksmusik

Ihr erster, spontaner Auftritt in Begleitung einer Augsburger Szene-Rockband war der Beginn ihrer Karriere. Das junge Publikum war überrascht und begeistert zugleich von dieser anderen Musik, dass ein Vertreter einer Plattenfirma sofort ein Angebot vorlegte.
Das führte 1996 zum Sieg beim Internationalen Grand Prix der Volksmusik und ebnete den Weg zu internationalen Fernsehshows. Sie stand z.B. mit Jose Carreras, Cliff Richard, Peter Maffay, Semino Rossi oder Hansi Hinterseer auf der Bühne. Auch eine neue Orchideenzüchtung ist nach ihr benannt. Heute gibt sie jährlich rund 40 Konzerte mit mehr als zehntausend Besuchern im In- und Ausland.

Drei Säulen des Orchester

Nun erfüllte sie sich ihren größten musikalischen Wunsch. Sie gründete ihr eigenes Daniela dé Santos Live-Orchester. Der Grazer Musikschuldirektor Gerald Lackner ist ein großer Fan der Künstlerin und hat einen Aufruf unter seinen Musikern gestartet, um ein eigenes Orchester für Frau dé Santos zu bilden. Alles steht und fällt natürlich mit dem Dirigenten, der Mexikaner Antonio Lizárraga ist ein wahrer Glücksfall. Er verkörpert, Leidenschaft, Engagement und Liebe zur Musik, all das, wofür auch die Künstlerin steht. Gerald Lackner selbst, ist als Konzertmeister die dritte, tragende Säule des Daniela dé Santos Live-Orchesters.

Ein besonderes Orchester

Aus den 100 Musikern haben die Drei dann 30 Instrumentalisten ausgewählt. Daniela dé Santos blieb ihrem Ruf treu, deshalb wollte sie nicht nur irgendein Orchester, sondern ein ganz besonderes. Das drückt sich auch in der Instrumentierung aus, neben den klassischen Symphonieinstrumenten spielen bei ihr auch E-Gitarre, E-Bass, Schlagzeug und Keyboard im Ensemble eine tragende Rolle. Das gibt dem Ganzen eine ganz besondere Klangfarbe.

Standing Ovation im Stephansdom

Mehr als 3000 Zuschauer auf den drei Weihnachtskonzerten in Wien, Klagenfurt und Graz konnten sich von dem stimmungsvollen, virtuosen Zusammenspiel von Solistin und Orchester überzeugen. Der Höhepunkt war sicher der Auftritt im weltberühmten Stephansdom zu Wien. Stehende Ovationen und minutenlangen Beifall hat das altehrwürdige Kirchengebäude in den letzten 100 Jahren nicht oft erlebt.

Lust auf mehr

Nach diesem großartigen Erfolg der ersten kleinen Tour, hat das bei Daniela dé Santos und allen Beteiligten Lust auf mehr gemacht. So nahm der Gedanke Wirklichkeit an, hier eine neue Marke im deutschsprachigen Konzertmarkt zu etablieren. Und so finden 2016 bereits 11 Orchesterkonzerte statt.

Gewinnspiel

Die Bezirksblätter Eisenstadt verlosen 2x2 Karten für dieses Event:
Daniela dé Santos
Schloss Esterházy
17. Dezember 2016
Beginn: 19 Uhr

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Jetzt mitmachen (Teilnahmeschluss 05.12.2016)

Teilnahme

Um teilzunehmen, müssen Sie sich bei meinbezirk.at registrieren. Dies können Sie gleich im Anschluss tun, wenn Sie auf Registrieren und Mitmachen klicken.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.