17.10.2017, 14:09 Uhr

Kunstprojekt gegen Konsumrausch in Eisenstadt

Der Dacia am Pausenplatz des Gymnasiums Wolfgarten. (Foto: Sailer)
EISENSTADT. Das Auto-Kunstprojekt „Projekt1310“ gastiert derzeit am Gymnasium Wolfgarten in Eisenstadt und dient dort für einige Wochen Schülern zu ihrer Kunstausbildung.

Vorgehaltener Spiegel

Das Projekt inszeniert einen Dacia 1310, das 33 Jahre alte Fahrzeug ist eines der letzten in Österreich. Der Projektgedanke handelt davon, den Freizeipionier-Gedanken zu transportieren und der Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten. Das Fahrzeug kommt ohne viele Annehmlichkeiten wie Klima oder elektrische Fensterheber, die längst Standard geworden sind, aus – will auf Verschwendungssucht und Konsumrausch aufmerksam machen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.