11.09.2014, 12:23 Uhr

Stotzing: Giftköderattacke auf Rassehunde

In Stotzing wurden vier Rassehunde vergiftet. Ein Berner Sennenhund und ein Golden Retriever überlebten die Giftköderattacke nicht. (Foto: meinbezirk.at)

In der Gemeinde sind vier Hunde im eigenen Garten vergiftet worden

STOTZING. Die Hundebesitzerin war mit einem ihrer Hunde spazieren, während die anderen drei Hunde – zwei Golden Retriever und ein Berner Sennenhund – Zuhause im Garten waren. Als die Frau vom Spaziergang zurück kam bemerkte sie, dass ihre mehrmals erbrochen hatten.

Zwei Hunde sind verendet

Über Nacht verschlimmerte sich der Zustand der Hunde und wurden in die Tierklinik gebracht. Trotzdem kam für zwei der Vierbeiner jede Hilfe zu spät. „Die Tiere waren in einem fürchterlichen Zustand, aus allen Körperöffnungen kam Blut“, erzählt der Tierarzt.
Die Hunde dürften mit Rattengift in Kontakt gekommen sein, hieß es von der Polizei unter Berufung auf die Tierärzte. Die beiden verendeten Hunde sollen auch obduziert werden. Die Polizei schätzt den Wert der Rassehunde auf rund 10.500 Euro

Ergreiferprämie ausgesetzt

Auch der Tierschutzverein Pfotenhilfe hat sich eingeschaltet und bittet die Bevölkerung um Unterstützung. „Solch grauenvolle Taten dürfen nicht unbestraft bleiben, daher setzten wir eine Ergreiferprämie von 500 Euro auf den zum Täter führenden Hinweis aus", erklärt Sascha Sautner, Sprecher der Pfotenhilfe.
Wer etwas beobachtet hat kann ich an den Verein wenden unter 01/8922377 oder direkt an die Polizei.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.