30.05.2017, 13:08 Uhr

Wunderbare Märchenwanderung durch Siegendorf

(Foto: Ferdinandus Orden)
SIEGENDORF. Viele Kinder, darunter auch Gruppen von therapeutischen Wohngemeinschaften aus dem Bezirk, fingen mit dem Ferdinandusorden auf eine zweistündige Märchenwanderung.

Der geheimnisvolle Mönch

Start war das ehemaliger Siegendorfer Kloster, wo bereits die erste Geschichte auf die jungen Wanderer wartete. Denn im Weinkeller war ein Mönch verschwunden. Zahlreiche Stationen, noch viel mehr Märchen und sogar eine Traktorfahrt später gab es für die Kinder eine Führung durch das Feuerwehrhaus wo der Feuerwehrmann, der die Sirene eines Autos startete, dem verschwundenen Mönch zum verwechseln ähnlich sah.

Mitmachtheater am Nachmittag

Zur Stärkung warteten auf die fleißigen Märchenwanderer Schnitzel, Pommes und ein Drehorgelspieler. Nach dem Essen ging es mit einem Mitmachtheater, an dem sich die Kinder eifrig beteiligten, weiter.
Weil alle Kinder bei einem Fragespiel im Laufe der Wanderung alles richtig beantworteten, gab es zum Abschluss einen großen Überraschungssack mit Spielzeug und einer Märchenwandermedaille.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.