St. Valentin: Das Pflegeheim von Petra Pum

Petra Pum mit zwei ihrer Bewohner.
4Bilder

ST. VALENTIN (eg). Viele sind schon daran vorbeigefahren und konnten sich nicht recht vorstellen was sich hinter dem Gemäuer des Pflegeheims von Petra Pum verbirgt. Dabei ist es ganz einfach, es ist drinnen was draußen draufsteht, ein privates Pflegeheim für alte Menschen. Es unterscheidet sich nur von der Größe zu den öffentlichen Heimen, nein es ist nicht nur die Größe die den Unterschied ausmacht es ist die familiäre, freundliche und vor allem sehr gemütliche Atmosphäre die dieses Pflegeheim auszeichnet. „Wir haben zur Zeit zwölf Bewohner, auch die älteste St. Valentinerin mit 101 Jahren wohnt hier, die von zehn bestens ausgebildeten Mitarbeiterinnen (darunter nur ein Mann) und mir betreut, versorgt und gepflegt werden“ erzählt Petra Pum die dieses Haus 2002 von ihrer Mutter übernommen hat. Ihre Mutter hat es 1985 gegründet und mit einem Zimmer angefangen. Petra Pum hat es 2002 total renoviert und erneuert, einen Lift eingebaut und es zu dem gemacht was es heute noch ist, ein sehr familiäres Haus für alte Menschen. Petra Pum hat bereits nach der Pflichtschulzeit bei ihrer Mutter mitgearbeitet und alle Ausbildungen in diesem Bereich gemacht. Schon bei den vielen Praktika die sie absolviert hat war ihr klar, dass sie den Betrieb einmal übernehmen wird. „Worauf ich aber wirklich sehr, sehr stolz bin dass sind meine tollen treuen Mitarbeiter. Fast alle sind von Anfang an mit dabei und nur wenn wer in Pension geht wird die Stelle nachbesetzt“ erzählt die Hausherrin stolz. Auch für die Bewohner ist dass sehr hilfreich, die müssen sich nicht ständig an neuer Betreuer gewöhnen. Aber nicht nur mit ihren Mitarbeitern kann Petra Pum sehr gut zusammenarbeiten sondern auch mit den Angehörigen und ortsansässigen Ärzten kooperiert sie hervorragend. „Und wenn ein Bewohner zur Untersuchung in ein Krankenhaus muss dann wird er von uns begleitet, wir sind wie eine Familie, da wird keiner alleingelassen, wir sind immer für unsere Bewohner da“ sagt die Chefin, für die ihr Pflegeheim, das sich übrigens jeder leisten kann weil jeder sowie in öffentlichen Heimen auch Sozialhilfe bekommt, eine Herzensangelegenheit ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen