Polizei lässt Einbrecher-Quartett hochgehen

11Bilder

NÖ/BEZIRK ZWETTL. Vorerst unbekannte Täter verübten in der Zeit von 31. August 2014 bis 1. September 2014, einen Einbruchsdiebstahl in ein Feuerwehrhaus im Gemeindegebiet von Lichtenau im Waldviertel, Bezirk Krems-Land, und erbeuteten dabei Bargeld, eine Fotokamera, ein Smartphone, Kellnerbrieftaschen und eine Plastikkiste. Die Ermittlungen wurden vom Landeskriminalamt Niederösterreich, Ermittlungsbereich Diebstahl, übernommen.

25-Jähriger aus Bezirk Zwettl ausgeforscht

Bedienstete des Landeskriminalamtes NÖ forschten zufolge umfangreicher Erhebungen einen 25-jährigen Mann aus dem Bezirk Zwettl als Verdächtigen aus.
Bei einer Hausdurchsuchung am 25. September 2014 an der Wohnadresse des Verdächtigen konnten der Fotoapparat und die Plastikkiste, welche bei dem Einbruch in das Feuerwehrhaus gestohlen wurden aufgefunden und sichergestellt werden. Weiters wurde eine Vielzahl an Gegenständen, Werkzeugen und Schusswaffen vorgefunden und sichergestellt, die teilweise bereits weiteren Einbruchsdiebstählen zugeordnet werden konnten.
Der 25-Jährige zeigte sich teilgeständig. Er wurde festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems in die dortige Justizanstalt eingeliefert.

Drei weitere Männer festgenommen

Bei einer Vielzahl der durch den 25-Jährigen verübten Einbruchsdiebstähle waren auch Tatortspuren von weiteren Mittätern vorhanden. Diesbezüglich wurden weitere umfangreiche Erhebungen, Überprüfungen und Auswertungen durchgeführt. Ein 20-jähriger Mann aus dem Bezirk Hollabrunn, ein 20-jähriger Mann aus dem Bezirk Tulln und ein 38-jähriger Mann aus dem Bezirk Gänserndorf konnten als weitere Verdächtige ermittelt werden.
Der 20-Jährige aus dem Bezirk Hollabrun wurde am 4. Oktober 2014, der 20-Jährige aus dem Bezirk Tulln wurde am 9. Oktober 2014 und der 38-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf wurde am 14. Oktober 2014 über Anordnung der Staatsanwaltschaft Krems festgenommen und in die Justizanstalt Krems eingeliefert. Die drei Verdächtigen zeigten sich geständig.
Bei den weiteren Hausdurchsuchungen fanden die Polizistinnen und Polizisten eine Vielzahl an Diebesgut vor. Die dabei sichergestellte Beute wurde den rechtmäßigen Besitzern wieder ausgefolgt.

Ein Raubüberfall, 113 Einbruchsdiebstähle und 21 Diebstähle

Insgesamt konnten ein Raubüberfall auf eine Tankstelle im Gemeindegebiet von Spital, Bezirk Tulln, 113 Einbruchsdiebstähle vorwiegend in Gebäude von Freiwilligen Feuerwehren, Vereinshäuser, Banken, Baufirmen und Kraftfahrzeuge, sowie 21 Diebstähle von überwiegend Diesel, Verkehrszeichen und Wanderwegsteher geklärt werden. Diese Tathandlungen wurden in der Zeit von 15. Juni 2013 bis zum 14. September 2014, in den Bezirken Krems-Land (Gemeindegebiete Gföhl, Spital, Langenlois, Kammern, Rastenfeld, Rohrendorf, Rastenfeld, Gedersdorf, Hadersdorf am Kamp, Lichtenau), Horn (Gemeindegebiete Horn, Eggenburg, Sigmundsherberg, Langau, Röschitz), Hollabrun (Gemeindegebiete Hollabrunn, Pulkau, Zellerndorf, Pillersdorf, Sitzendorf, Fahrndorf, Heldenberg, Unterretzbach, Kleinhöflien, Haugsdorf, Wullersdorf, Maissau), Tulln (Gemeindegebiete Tulln, Fels am Wagram, Königsbrunn am Wagram, Michelhausen, Grafenwörth, Absdorf Wagram, Kirchberg am Wagram, Sieghartskirchen), Korneuburg (Gemeindegebiete Hausleiten, Rußbach), St. Pölten Land (Gemeindegebiet Traismauer), Zwettl (Gemeindegebiete Ottenschlag, Neupölla) und Wien 4. verübt.
Die derzeitige Gesamtschadenssumme beläuft sich auf mindestens 260.000 Euro.

Autor:

Bernhard Schabauer aus Zwettl

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.