Arbeitsmarkt Gänserndorf
Hochkonjunktur nach dem Corona-Tief

AMS Gänserndorf Bezirksstellenleiter Georg Grund-Groiss.
  • AMS Gänserndorf Bezirksstellenleiter Georg Grund-Groiss.
  • Foto: AMS
  • hochgeladen von Ulrike Potmesil

GÄNSERNDORF. Ende Juli waren beim AMS Gänserndorf 3.896 Personen arbeitslos vorgemerkt (minus 1.021 im Vergleich zum Juli 2020). 587 Personen waren in Schulungen des AMS (minus 34). In Summe 4.483 Personen.

AMS-Chef Georg Grund Groiss informiert: "Die Botschaft der Stunde ist, dass die Arbeitslosigkeit damit de facto wieder auf das Niveau vor der Krise gesunken ist: Ende Juli 2019 registrierten wir 3.789 Arbeitslose und 673 Schulungsteilnehmer. In Summe 4.462 Personen."

Die derzeitige Post-Corona-Hochkonjunktur macht diese unerwartet rasche Erholung möglich und erlaubt dem AMS hohe Schlagzahlen bei der Arbeitsvermittlung. "Allein im Juli wurden uns 393 offen Stellen gemeldet, 330 Stellen konnten besetzt werden", informiert Grund-Groiss. Zum Stichtag Ende Juli waren wieder 666 offene Stellen zum sofortigen Arbeitsantritt gemeldet, um 252 oder 60,9 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen