26.05.2017, 12:11 Uhr

Lesung Zirkowitsch & Fröhlich

DEUTSCH-WAGRAM. "Die Trümmer unserer Entwürfe" heißt das Buch von Zirkowitsch & Fröhlich. "Eine Idee hätten wir. Jetzt fehlt nur noch Zeit, Geld und Konsequenz".
Zirkowitsch & Fröhlich sind zwei Autoren, die den Ansatz als literarische Form kultivieren. Ihre Ineffizienz manifestieren sie am liebsten live, indem sie sich coram publico die angebrochenen Gedanken um ihre Ohren und jene der p.t. Gäste werfen, immer auf der Suche nach etwas, von dem sie gar nicht wissen, was sie damit anfangen könnten. Das könnte eine wunderbare Parabel auf den Zeitgeist sein, wenn sich die beiden nicht mit standesgemäßer Ironie davon distanzieren würden.


Bilanz nach 30 Jahren

Mit „Die Trümmer unserer Entwürfe“ lesen Zirkowitsch & Fröhlich zum ersten Mal seit dreißig Jahren in Deutsch-Wagram und ziehen Bilanz über das in der Zwischenzeit nicht Gelungene: Die Versuche, Unerträglichkeiten satirisch zu verarbeiten, das Gefühl, am Ende Europas zu leben und wie man mit einem schlechten Witz plötzlich politischer Hoffnungsträger wird.

Eine Lesung mit Konversation und Konsumation.
03.06.2017 - 19 Uhr - Zum kleinen Stadtkaffee
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.