28.10.2016, 11:44 Uhr

14.001 „Natur im Garten“ Plaketten in Niederösterreich

LH-Stv.: Niederösterreich ist Vorreiter beim ökologischen Gärtnern

DEUTSCH-WAGRAM (mgs). Als „Natur im Garten“ Plakettenbesitzerin und -besitzer steht man zu 100% für ökologisches Gärtnern und setzt damit ein Zeichen für eine nachhaltige Umwelt. LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner übergab in Deutsch-Wagram die 14.001 „Natur im Garten“-Plakette. „Wir haben schon viel erreicht in Niederösterreich. Und wir wollen noch mehr Menschen für das ökologische Garteln begeistern: die ,1‘ steht für den Start der nächsten 1.000 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher, die ihren Garten ohne Pestizide, chemisch-synthetische Dünger und Torf pflegen“, dankt LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner Elfriede Knappitsch für ihr Engagement. Auf www.naturimgarten.at können sich alle Garteninteressierten für eine Plakette bewerben.

Seit 16 Jahren werden die „Natur im Garten“ Plaketten in ganz Niederösterreich verliehen. Die „Natur im Garten“ Plakette ist eine Auszeichnung für naturnah gestaltete und gepflegte Gärten. In Deutsch-Wagram überreichte LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner Elfriede Knappitsch für ihren Privatgarten die 14.001 „Natur im Garten“-Plakette. „Eine Zahl, die sich sehen lassen kann. Über 14.000 Besitzerinnen und Besitzer pflegen ihren Erholungsraum vor der Haustür streng nach den Kriterien der Aktion ,Natur im Garten‘. Wir sind stolz, dass so viele Plaketten die heimischen Gartenzäune zieren“, freut sich LH-Stellvertreterin Johanna Mikl-Leitner. „Gratulation an Elfriede Knappitsch und all jene, die in ihrem Garten auf Pestizide, chemisch-synthetische Dünger und Torf verzichten und eindrucksvoll beweisen, dass ökologische Pflege im eigenen Garten ein prachtvolles Ergebnis bringt“, so Deutsch-Wagrams Bürgermeister Friedrich Quirgst.

Wer zusätzlich zu den drei Kernkriterien - Verzicht auf Pestizide, chemisch-synthetische Dünger und Torf - eine Mindestanzahl der weiteren Naturgartenkriterien wie Blumenwiese, Obstgarten, Mulchen, Regenwassernutzung oder Wildstrauchhecke erfüllt, erhält eine Plakette und Urkunde im Rahmen einer Gartenbesichtigung (Kostenbeitrag € 20,-). Wer einen Beitrag zur Umwelt leisten und eine „Natur im Garten“ Plakette in den Händen halten möchte, kann sich jetzt für eine Plakette bewerben.
Einfach beim „Natur im Garten“ Telefon + 43 (0)2742/74333 zur Plakettenvergabe anmelden. Eine Mitarbeiterin/ein Mitarbeiter von „Natur im Garten“ besucht den heimischen Garten und verleiht, nach einer Überprüfung des Gartens, die Gartenplakette.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.