06.10.2014, 17:31 Uhr

Ein Bäderverband für den Bezirk

René Lobner schlägt vor, einen Bäderverband für den Bezirk zu gründen.
GÄNSERNDORF (up). In Sachen Hallenbad Gänserndorf wagt ÖVP-Stadtrat René Lobner einen neuen Vorstoß. Der ganze Bezirk soll dieses Projekt mittragen. Zwar hat SPÖ-Bürgermeister Kurt Burghardt bereits einen Anlauf genommen und 44 Bürgermeister um ihre Meinung zu einer Beteiligung an den Sanierungs- oder Neubaukosten gefragt, aber Lobner hat einen anderen Vorschlag: "Wir brauchen einen Bäderverband, über den Gemeinden einzahlen, aber auch unterstützt werden."
Lobner spricht damit die Kommunen an, die über größere Freizeiteinrichtungen verfügen: Matzen, Schönkirchen-Reyersdorf, Zistersdorf, Neusiedl.
Die Bäder und der Eislaufplatz werden großteils von Bürgern umliegender Gemeinden genützt, erhalten werden sie aber von den Standortgemeinden, die auf hohen Kosten sitzen bleiben.
Lobner hat nun die Obleute des Gemeindeverbands, des Erdölverbands und der Kleinregion an einen Runden Tisch geladen, um grundlegende Fragen zu erörtern. Die Bäder-Standort-Bürgermeister zeigen grundsätzlich Interesse: "Gemeinsame Verwaltung der Freizeiteinrichtungen kann ich mir vorstellen, solange wir nicht allein Zahler für Gänserndorf sind", meint Claudia Weber, Matzen. Ihr Neusiedler Amtskollege Andreas Keller findet Gefallen an zwei Sub-Verbänden im Norden und Süden, denn: "84 Prozent unserer Freibadgäste kommen aus umliegenden Gemeinden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.