14.10.2016, 16:20 Uhr

Groß-Enzersdorferin betäubte und bestahl Wiener

Die 41-Jährige wird verdächtigt, mehrere Männer ausgeraubt zu haben. (Foto: LPD)
GROSS-ENZERSDORF (up). Eine 41-jährige Frau aus Groß-Enzersdorf soll in Favoriten einen Mann betäubt haben, indem sie Speiseeis mit Betäubungsmittel versetzt hatte. Danach hat sie ihrem Opfer, so vermutet die Polizei, Bargeld gestohlen. Die Tat soll sich am 14. August in einem Lokal in Wien Favoriten ereignet haben. Im Zuge einer Hausdurchsuchung stellten die Beamten eine größere Menge eines betäubenden Medikaments in der Wohnung der Frau in Groß-Enzersdorf sicher, die 41-Jährige leugnet jedoch die Tat.
Die Polizei geht nun davon aus, dass die 41-Jährige mehrere ähnliche Diebstähle begangen hat und bittet mögliche weitere Opfer sich zu melden.

Opfer und Zeugen gesucht

Die Staatsanwaltschaft hat deshalb die Veröffentlichung eines Lichtbildes der Beschuldigten angeordnet. Sachdienliche Hinweise zu weiteren Taten beziehungsweise mögliche Opfer werden ersucht, sich an das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Süd, unter der Telefonnummer 01-31310 DW 57800 zu wenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.