21.09.2014, 11:04 Uhr

Marchegger Fischer holten Piranha aus der March

Piranha-Alarm an der March: Die Überlebensschance der Tropenfische in dem Grenzfluss ist gleich Null.
MARCHEGG. Zwei Daubelfischer aus Marchegg hatten ungewöhliches Fischerglück. Sie holten aus der March einen Piranha heraus. Auch Experten bestätigen, dass es sich um einen Exoten handelt, der sonst nur in tropischen Gewässern - vor allem in südamerikanischen Füssen - vorkommt. Man geht davon aus, das der Fisch ausgesetzt worden war, vermutlich, weil er fürs Privataquarium zu groß geworden war.
Auch für den Fall, dass noch mehr Piranhas in der March schwimmen: In wenigen Wochen würden die Tiere sterben. Sinkt die Wassertemperatur auf 10 Grad oder weniger, haben die Piranhas keine Überlebenschance mehr.
0
1 Kommentarausblenden
289
Kurt Hofer aus Gänserndorf | 22.09.2014 | 22:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.