10.10.2014, 15:21 Uhr

Gambrinus - mit neuem Gewand und neuem Konzept

Unternehmerfamilie Geier kredenzte den Gästen Enten-Wonton-Tascherl, Seesaibling und vieles mehr.
GÄNSERNDORF. Innerhalb von fünf Tagen wurde dem Gänserndorfer Restaurant Gambrinus ein „Facelifting“ verpasst. Aus dem Schankraum wurde durch ein neues Arrangement der Farben, Austausch der Möbel und ein komplett neues Lichtkonzept, eine chillige Weinlounge. Im Restaurantteil wurde ebenfalls mit neuen Farben, verbesserter Lichtsituation und neuen Möbeln eine gemütliche Wohlfühlatmosphäre geschaffen.
Im Extrazimmer, das sehr gerne für Sitzungen und Feiern genützt wird, wurde eine fixe Leinwand montiert, um Vorträge und Sitzungen unterstützen zu können.
Restaurant Konzept „neu“

Nach über 25 Jahren in der Gastronomie mussten wir immer wieder feststellen, dass die unterschiedlichsten Ernährungstrends sich ein „Stelldichein“ gaben und oft nicht von langer Lebensdauer waren (z.B.: Molekularküche, Novelle Cuisine, Fusions Küche, usw.).

Das Küchenrezept setzt sich aus Regionalität, gesunder Ernährung und Genuss zusammen.Die vegane Welt und die klassische österreichische Küche finden Platz im Gambrinus, ganz nach dem Motto: „Best of both worlds“.

"Im Zuge unserer ersten veganen Schritte wurde auch ein prämierter Kollege auf uns aufmerksam", freut sich Firmenchef Reinhard Geier. Siegfried Kröpfl und seine Familie zählen seither zu unseren prominenten Gästen.
Tochter Melanie, ebenfalls Veganerin, überzeugte auch ihren Vater von der veganen Welt und so wurde bald das erste Kochbuch „Wir kochen vegan“ aus der Taufe gehoben.

Der vegane Indianer
Küchenchef Andreas Bilgeri ist seit 2001 im Unternehmen, ein gestandener Vorarlberger, den die Liebe in die weite Prärie des Marchfelds führte. Vor zwei Jahren entschloss er sich, konsequent nur mehr vegan zu leben. Nach über 30 Jahren Kochen entdeckte er für sich eine völlig neue Kochwelt mit einer Vielzahl von Aromen und Möglichkeiten seinen Beruf neu zu erleben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.