26 Kindergarten-Standorte voll im Einsatz
65 Pädagoginnen stemmen seit fast einem Jahr die Krise

Margit Göll und Barbara Lebinger vor dem acht-gruppigen Kindergarten in Schrems
  • Margit Göll und Barbara Lebinger vor dem acht-gruppigen Kindergarten in Schrems
  • Foto: z.V.g.
  • hochgeladen von Angelika Cenkowitz

BEZIRK. Ein großes Lob spricht Landtagsabgeordnete Bürgermeisterin Margit Göll für die Kindergärten im Bezirk Gmünd aus: „Seit März 2020 sind die PädagogInnen an den 26 Standorte im Dauereinsatz. Sie leisten Enormes und sind enorm wichtige Bildungseinrichtungen sowie auch unsere Schulungen!“

Margit Göll bedankt sich für großartigen Einsatz

„Die 65 Pädagoginnen sind mit hoher Flexibilität im Dauereinsatz. Sie arbeiten bedürfnisorientiert, für die Kinder und ihre Familien“, so Göll weiter, „Der Kontakt mit den Eltern erfolgt momentan über kidsfox, E-Mail, Brief oder Telefon und bedeutet neben den Hygiene- und Präventionskonzepten einen deutlichen Mehraufwand für die Leiterinnen, die immer auch als gruppenführende Pädagoginnen tätig sind.“ Margit Göll bedankt sich stellvertretend bei Barbara Lebinger, Kindergartenleiterin in Schrems und Personalvertreterin für den Bezirk Gmünd, für den großartigen Einsatz der PädagogInnen: „Ich weiß, was für eine wichtige Arbeit die Kindergärten generell leisten. In diesen Krisenzeiten ist diese Leistung gar nicht hoch genug einzuschätzen. Denn durch das Offenhalten der Kindergärten können wiederum andere Berufszweige ihrer Arbeit nachgehen.“

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen