Bergwandern für den guten Zweck

Mit der größten, auswärtigen Gruppe beteiligten sich die Naturfreunde Gmünd am 16. und 17.06. an einer 24 Stunden-Wanderung, welche zu Gunsten des karitativen Vereins "Schulen in Afrika" durchgeführt wurde. Insgesamt mehr als 60 Kilometer und 2000 Höhenmeter wurden in 24 Stunden (ohne Nächtigung) zu Fuß im Ausseerland begangen. Am Bild von links nach rechts: Franz Mezera, Claudia Traxler, Maria Raith, Thomas Smolik, Lukas Meyer, Susanne Zlabinger, Peter Gruber und Mario Schwarzinger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen