17.09.2014, 14:30 Uhr

25. Lernferien in Bad Großpertholz brachten 25.000 Nächtigungen in 25 Jahren

Lorenz Paulnsteiner, Sieglinde Schmid und Ewald Schmid vom Fremdenverkehrsverein Bad Großpertholz, Florian Selimov, Bürgermeister Harald Vogler. (Foto: Foto: privat)

Jugendherberge Bad Großpertholz beherbergt Schüler aus aller Welt

BAD GROSSPERTHOLZ. Bereits zum 25. Mal veranstaltete das renommierte Lernhilfe Studio Florian Selimov aus Wien Lernferien in der Gemeinde Bad Großpertholz. Unter dem Motto „Lernen unter Tannen“ wird bewiesen, dass erfolgreiches Lernen nicht langweilig sein muss. Neben dem Intensivunterricht wird den Teilnehmern jede Menge Spaß und Action geboten. Das Angebot kann sich sehen lassen: Fußball, Basketball, Beachvolleyball am Badeteich, Tennis, Biken, Grillabende und ein Abend im Waldviertler Hoftheater.
Lernferiengründer Florian Selimov: „Uns ist wichtig, dass den Kindern das Lernen Freude bereitet. Persönlicher Unterricht, gezielte Erklärungen und Motivationsförderung stellen die Basis für den Erfolg unserer Schüler dar.“
Die Betreuung der Kinder und Jugendlichen rund um die Uhr ist dabei genau so wichtig wie die komfortable Unterbringung in Zimmern mit Dusche und WC und die ausgezeichnete Waldviertler Küche im Jungen Hotel.
Florian Selimov: „Bad Großpertholz bietet uns die ideale Voraussetzungen für unsere Veranstaltungen. Die Zusammenarbeit mit der Gemeinde und den ortsansässigen Vereinen funktioniert ausgezeichnet. Die Qualität der Unterbringung und der Verpflegung im Jungen Hotel lässt die jungen Gäste ins Schwärmen geraten.“
Anlässlich der 25. Lernferien überreichte der Obmann des Fremdenverkehrsvereins Ewald Schmid eine Anerkennungsurkunde. Die Leiterin des Jungen Hotel, Silvia Schmid und Bürgermeister Harald Vogler übergaben kleine Präsente.
Die Leiterin des Jungen Hotel, Silvia Schmid: „Die 25. Lernferien zeigen uns, dass wir mit der Betreuung unserer Gäste auf dem richtigen Weg sind. Sowohl unser Haus als auch unsere Region bieten den Gästen sowohl Möglichkeiten zur Erholung wie auch genügend Auswahl an Freizeitaktivitäten.“
Insgesamt brachten die Lernferien der Gemeinde über 25.000 Nächtigungen in 25 Jahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.