05.02.2018, 10:28 Uhr

277 Einsätze der FF Gmünd im Jahr 2017

(Foto: FF Gmünd)
GMÜND. Am 2. Februar fand die Mitgliederversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Gmünd in der Feuerwehrzentrale statt. Kommandant Michael Böhm konnte zahlreiche Gäste und Mitglieder begrüßen und eine stolze Leistungsbilanz des Jahres 2017 präsentieren. Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd kann wiederum auf ein sehr arbeitsreiches Jahr 2017 zurückblicken. Bei insgesamt 1.800 verschiedensten Tätigkeiten standen 7.167 Mitglieder der Feuerwehr der Stadt Gmünd 17.222 Stunden im Feuerwehrdienst. Im abgelaufenen Jahr 2017 musste die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Gmünd zu 277 Einsätzen ausrücken.
Die Einsätze gliedern sich in 44 Brandeinsätze mit 583 ausgerückten Mitgliedern und 924,5 Einsatzstunden, bei 218 Technischen Einsätzen standen 1.472 Mitglieder 2.378,5 Stunden im Einsatz. Bei 15 Sicherungsdiensten rückten 65 KameradInnen für die Dauer von 386 Stunden aus. Mit den Einsatzfahrzeugen wurden 9.229 Kilometer unfallfrei zurückgelegt.

Spitzenwerte ergaben sich somit im Jahr 2017 bei den geleisteten Einsätzen, den eingesetzten Mitgliedern, den Einsatzstunden sowie den verschiedenen Tätigkeiten. Den absoluten Höchstwert stellen allerdings die geleisteten 17.222 Gesamtstunden dar.
Der Mitgliederstand der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Gmünd betrug mit dem Jahreswechsel 2017/18 71 Aktive und 15 Mitglieder des Reservestandes sowie 11 Mitglieder der Feuerwehrjugend.
Angekauft wurde 2017 eine Hubrettungsbühne 32 und eine weitere Wärmebildkamera. Auch die persönliche Schutzausrüstung wurde ergänzt. Der umfangreiche Fuhrpark erfordert natürlich immer wieder Wartungs- und Reparaturarbeiten, die weitgehend in Eigenregie durchgeführt werden.
Bericht und Fotos auf www.ff-gmuend.at unter Dienstbetrieb.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.