19.10.2017, 14:11 Uhr

Fachpublikum zeigte sich von Harbacher Orthopädietagen im Moorheilbad Harbach begeistert

Foto v. l. n. r.: Prim. Prof. Univ. Doz. Dr. Manfred Weissinger, OA Dr. Walter Bily, Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer, Prim. Dr. Johannes Püspök. (Foto: privat)
MOORBAD HARBACH. Mehr als 100 Teilnehmer nahmen an den Harbacher Orthopädietagen, die am 13. und 14. Oktober 2017 im Moorheilbad Harbach ausgetragen wurden, teil.
„Leistung in der sportmedizinischen Rehabilitation“ lautete das Thema der diesjährigen Harbacher Orthopädietage, die in der Franz-Himmer-Festhalle stattfanden. Die Teilnehmer erhielten dabei wertvolle Informationen von hochkarätigen Referenten für ihre tägliche Praxis.
„Als Leiter der allgemeinen Rehabilitation im Moorheilbad Harbach bin ich stolz, dass mit der sportorthopädischen Rehabilitation unser Leistungsangebot erweitert wird. Hochkarätige Referenten zeigen wieder den hohen Stellenwert dieser Disziplin bei den diesjährigen Harbacher Orthopädietagen.“, meint Prim. Prof. Univ. Doz. Dr. Manfred Weissinger.
„Die Zielsetzung der sportorthopädischen Rehabilitation ist die Wiederherstellung der
Funktions- und Leistungsfähigkeit der Patienten, damit sie wieder möglichst rasch in
den Sport zurückkommen können.“, sagte Veranstalter Univ.-Prof. Dr. Stefan Nehrer
in seinen Begrüßungsworten und erklärt weiter: „Dieser Prozess beginnt mit einer
intensiven Therapie oder Operation und führt je nach Verletzung wieder zurück in
den Sport. Auf diesem Weg ist es wichtig Parameter zu erstellen, die Hinweise auf
den Fortschritt der Rehabilitation geben und damit einen optimierten Prozess
erlauben. Die Leistungsfeststellung dient während der Rehabilitation einerseits dem
Therapeuten, um die Effizienz seiner Methoden zu überprüfen, und andererseits
auch dem Patienten als wichtigen Motivationsfaktor, um sein eigenes persönliches
Ziel zu erreichen. Somit ist der Höhepunkt der Leistungsfähigkeit in der
sportorthopädischen Rehabilitation sowohl für den Rehabilitationsversorger als auch
für den Patienten wichtig! Letztendlich auch, um die Bedeutung der Rehabilitation für
die Gesundheit des einzelnen und der Gesellschaft zu unterstreichen.“
Im Moorheilbad Harbach werden im Rahmen der Rehabilitation Patienten nach
Orthopädische Operationen, (Sport-)Verletzungen oder Unfällen behandelt. Die
Referenten boten durch ihre Vorträge bei den Harbacher Orthopädietagen einen
Einblick in die Möglichkeiten der Leistungserfassung und –messung, welche in die
künftige Arbeit des Rehabilitations-Teams einfließen wird.
Prim. Dr. Johannes Püspök, Ärztlicher Leiter des Moorheilbad Harbach differenziert:
„Während sich in der Zielsetzung und Messung in der allgemeinen orthopädischen
Rehabilitation der Fokus von leistungsmedizinischen und biomechanischen
Zielsetzungen zunehmend auf die Verbesserung funktioneller Defizite und die
Steigerung der Aktivität und Teilhabe verändert, steht in der sportmedizinischen
Rehabilitation das Leistungskalkül und die Leistungsmessung im Vordergrund.
Dieser Kongress veranschaulicht, dass die (zahlenmäßig eher kleine) Gruppe von
Rehabilitanden nach Sportverletzungen, nicht nur eine gezielte Behandlung sondern
auch ein eigenes Outcome-Measurement zur Beurteilung des Rehabilitationserfolges
benötigt.“
Im Anschluss an die Vorträge wurden, im Rahmen der Sportpraxis, eine geführte
Mountainbike-Tour und ein Nordic-Walking-Techniktraining angeboten.
Für die Verpflegung der Kongressteilnehmer mit regionalen, biologischen
Köstlichkeiten aus dem „Ökologischen Kreislauf Moorbad Harbach“ sorgten das
Küchen- und Serviceteam des Moorheilbades Harbach.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.