18.11.2016, 12:36 Uhr

Schrems: Bauarbeiten in der Gazeile abgeschlossen

Peter Arnhof (Straßenmeisterei Schrems), Willibald Fastenbauer (Straßenmeisterei Schrems), Ing. Erich Piringer (Straßenbauabteilung Waidhofen/Thaya), Michael Pleissl (Stadtrat von Schrems), DI Gerald Bogg (Leiter der Straßenbauabteilung Waidhofen/Thaya), NR Martina Diesner-Wais, Christoph Tüchler (Gemeinde Schrems), Karl Harrer (Bgm. von Schrems), Martin Pichler (Leiter-Stv. Straßenmeisterei Schrems), Gottfried Schreiber (Gemeinde Schrems), Johann Stangl (Gemeinde Schrems), Erhard Prinz (Gemeinde Schrems). (Foto: privat)
SCHREMS. Eine Sanierung der Landesstraße L 8207 (Gazeile) in Schrems war erforderlich, da auf Grund der aufgetretenen Schäden (Netzrisse, Verformungen) die Fahrbahn nicht mehr dem heutigen Verkehrsstandard entsprach. Weiters waren die bestehenden Gehsteige ebenfalls schadhaft. Auf eine Länge von rund 340 Metern wurde nach den Fräsarbeiten und Abtrag des Unterbaues, der gesamte Konstruktionsaufbau der Landesstraße erneuert und abschließend ein neuer Fahrbahnbelag aufgebracht. Die bestehende Fahrbahnbreite von 6 bis 7,20 m wurde beibehalten. Auf einer Länge von rund 350 m wurden die schadhaften Gehsteige saniert, sowie auf einer Länge von rund 450 m Leistensteine neu verlegt. Weiters wurde eine Starkstromleitung verlegt, teilweise die Wasseranschlüsse
und der Kanal zu den Häusern erneuert und eine Leerverrohrung für eine Lichtwellenleiter mit eingebaut. Die Arbeiten wurden durch die Straßenmeisterei Schrems in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region in einer Bauzeit von rund drei Monaten durchgeführt. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 170.000 Euro, wobei rund 120.000 € vom Land NÖ und rund 50.000 € von der Stadtgemeinde Schrems getragen werden. Der NÖ Straßendienst bedankt sich bei den VerkehrsteilnehmerInnen und AnrainerInnen für ihr Verständnis während den Bauarbeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.