Untere Lend feiert das Neue Jahr 2016

Wir machten einen kurzen Stadtspaziergang bis zur "Unteren Lend" mit Kultur Führerin Dr. Barbara Knoflach - Zingerle. Hier sind wir im Hof der Burg Hasegg. Der Name leitet sich vom "Haus am Eck" ab.
8Bilder
  • Wir machten einen kurzen Stadtspaziergang bis zur "Unteren Lend" mit Kultur Führerin Dr. Barbara Knoflach - Zingerle. Hier sind wir im Hof der Burg Hasegg. Der Name leitet sich vom "Haus am Eck" ab.
  • hochgeladen von Adolf Sparber

Das Motto "Gemeinsam ins Neue Jahr 2016" - mit den Bewohnern und Bewohnerinnen der Unteren Lend bei einem gemütlichen Beisammensein- das Neue Jahr begrüssen. inzwischen ist dies ein großer Stadtteil von Hall mit ca. 2000 Bewohnern geworden

Der Start bei dieser kleinen Kulturexkurion war im Innenhof der Burg Hasegg. Geleitet von Dr. Barbara Knoflach - Zingerle. Die Burganlage wurde bereits im Jahre 1306 erwähnt; ursprünglicher Zweck der Erbauung war der Schutz der benachbarten Sudanlage, des Schiffsverkehrs, des Flußüberganges über den Inn und Überwachung der alten Römerstraße. Leider begann es im weiteren Verlauf der Führung zu regnen.

Wir gingen weiter zur Haller Innbrücke. die heute nur noch für Fußgänger und Radfahrer benutzt werden kann. Frau Knof lach erzählte noch über die Getreidekästen an der Innlände. Weiters zeigte sie uns den Holzrechen im Flussbett dessen Reste bei Niedrigwasser noch zu sehen sind. An diesem Rechen staute sich das Brennholz für die Saline, dessen Sudpfannen unersättlich waren.

Um ca. 16:00 Ur begann direkt am Anschluß an die Führung unter dem Motto "Hall - Der Inn und das Salz" im Innenhof vor dem Kindergarten das verregnete Fest. Es gab Glühwein, Kinderpunsch und Snacks. Veranstaltet wurde das Fest von der sozialen Stadtentwicklung vom KOMM ENT HALL.

Von den Haller Politikern waren die zwei Vizebürgermeister und Gemeinderäte anwesend, die fleißig dem heißen Getränk zugesprochen haben. Der Sinn dieses Festes in den Wohnanlagen an der Unteren Lend im Innenhof, war "Gemeinsam ins Neue Jahr." Von den hier lebenden Bewohnern der vorbildlich ausgestatteten Wohnalage war nur sehr wenig zu sehen. Es waren etliche Bekannte aus dem Umland zu Gast, die sehr angeregte Gespräche führten. Beinahe hätte ich unsere Frau Bürgermeister Dr. Eva Maria Posch vergessen, die eine kurze Ansprache hielt.

Alles in Allem waren zu wenige Besucher vor Ort um einen Dialog mit den anwesenden Politikern zu führen. Mir persönlich hat natürlich die bewährte Stadtführung über das Salz und die Lände (Untere Lend) von Dr Barbara-Knoflach-Zingerle gefallen. Es ist schade, dass die Feier buchstäblich ins Wasser gefallen ist.

Text und Fotos Adi Sparber.

Wo: Untere Lend, Anna-Dengl-Strasse, 6060 Hall in Tirol auf Karte anzeigen
Autor:

Adolf Sparber aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.