05.11.2016, 18:32 Uhr

Gerechtes Unentschieden

Der SV Absam und der SV Reutte trennten sich mit einem 1:1 Unentschieden.

Das Spitzenspiel in der Landesliga West zwischen Absam und Reutte endete mit einem gerechten 1:1 Unentschieden.

Die rund 150 Zuschauer im Absamer Waldstadion sahen vergangenen Samstag zum Abschluss des Herbstdurchganges zwei völlig konträre Spielhälften. Im Hälfte Eins dominierten eindeutig die Hausherren, welche auch verdient mit einer 1:0 Führung in die Pause gingen. Torschütze vom Dienst Kevin Radi erzielte seinen zehnten Saisontreffer und ließ die Reuttener Defensive auch sonst das ein oder andere Mal alt aussehen. Aber nicht umsonst gehen die Außerferner als Tabellendritter in die Winterpause, denn nach dem Wiederanpfiff waren es ausschließlich die Reuttener, die klar den Ton angaben.

Glanzleistung von Metin Özer

Die Absamer Offensive hingegen brachte es in Hälfte Zwei nur zu einem einzigen „Torroller“, die Außerferner hingegen fuhren einen gefährlichen Angriff um den anderen. Und es war nur der Glanzleistung von Absam-Keeper Metin Özer zu verdanken, dass die Hausherren nicht schon nach ein paar Minuten einen Gegentreffer kassierten. So dauerte es bis in die Nachspielzeit, als die Absamer Defensive dem Druck nicht mehr standhalten konnte und Patrick Freregger den Ball unglücklich ins eigene Tor köpfelte. Mit einem Sieg hätten die Absamer mit den Nachbarn aus Mils gleichziehen können, so gehen sie mit 13 Punkten Rückstand auf die führende SPG Schönwies/Mils auf Platz Fünf in die Winterpause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.