Die neue Heidi ist da!

Als Vanessa Zips das Heidi-Titellied anstimmte, waren Manfred Waba, Wolfgang Werner und Alfons Haider (v.l.) ganz entzückt.
4Bilder
  • Als Vanessa Zips das Heidi-Titellied anstimmte, waren Manfred Waba, Wolfgang Werner und Alfons Haider (v.l.) ganz entzückt.
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

HIETZING. Die Tiroler Steinschafe am Schönbrunner Tirolerhof staunten nicht schlecht, als plötzlich die echte Heidi auftauchte: Vanessa Zips, Sängerin und Musicaldarstellerin an der Wiener Volksoper, wurde von Produzent Wolfgang Werner als "Idealbesetzung" vorgestellt. Die 23-jährige ist als "echtes österreichisches Mädel von Kindheit an viel in den Bergen gewesen" und freut sich, diese "Heldin ihrer Kindheit" in der Musical-Erstaufführung spielen zu dürfen.

Alfons Haider ganz streng

Alfons Haider übernimmt den Part des Herrn Sesemann: "Ich werde den Vater von Heidis Freundin Klara aus Deutschland aber etwas strenger als gewohnt anlegen, weil ich draufgekommen bin, dass man es als Böser in Österreich leichter hat."
Uwe Kröger übernimmt den Alm-Öhi, auch wenn "er um einiges jünger ist, als ich", so Alfons Haider schmunzelnd.

Professor Manfred Waba bürgt für Qualität

Regie und Bühnenbild übernimmt Manfred Waba: Zuletzt machte er mit der "größten Geige der Welt" bei den Mörbischer Seefestspielen Furore und zeigt noch bis 2. Dezember die Renaissance-Repliken-Ausstellung "Die großen Meister" in der Votivkirche.
Heidi-Premiere ist am Mittwoch, 10. Oktober, im Museumsquartier.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen